Dienstag, 21. Januar 2014

Rosa Recycling

Die Welt der Familie von Schneck ist seit kurzem rosa.
Auf jeden Fall eindeutig mehr rosa als je zuvor.
Denn das kleine Fräulein ist angekommen in der Phase,
die mir alle prophezeiten. Trotz hellgrüner Zimmerwände.
Und niemals ausschließlich geschlechtertreuer Kleiderauswahl.
Doch das kleine Fräulein ist nun mal ein Mädchen.
Obwohl sie ihr Parkhaus liebt, und gerne Fußball spielt.
Und so lautet die Standardantwort derzeit: R-O-S-A!

Welchen Teller magst Du? Den rosa!
Nimm doch diesen Löffel? Nein, den rosa!
Warum nicht die blaue Strumpfhose? Die rosa!
Wirklich Himbeerjoghurt? Ja, weil rosa!
Da kam mir ein furchtbarer Gedanke:
Sie mag Lyoner doch nicht nur deshalb so,
weil sie R-O-S-A ist?!??!!?

Manchmal wird's mir zu bunt - 'tschuldigung - natürlich rosa.
Aber ganz kann ich mich dem softeisfarbenen Zauber auch nicht entziehen.
Wie schön, wenn dabei ein guter Kompromiss heraus kommt:
Wie des Fräuleins neue Kleider.


In Wirklichkeit sind das gar keine neuen Kleider.
Sondern sowohl Oberteil als auch der Rock sind recycelt.
Schon lange lag hier 'ne Jeans rum, die viel zu kurz fürs Fräulein war.
Beine ab, zwei Stöffchen mit Rollsaum versehen, gerafft, und dran genäht:
Und schon war das neue Frühlingsröckchen fertig.
Ich liebe solche Ratz-Fatz-Projekte.


Damit das neue Frühlings-Outfit komplett wird,
habe ich kurzerhand noch ein Kauf-Shirt aufgemotzt.
Das Fräulein bei der Farbauswahl zu fragen, war schlichtweg überflüssig:
Welche Farbe soll die Blume bekommen? Klar: R-O-S-A.
Ich hab' dafür einfach die Stoffreste vom Rock-Recycling verwendet.


Und schon hat das kleine Fräulein ein neues Lieblingsoutfit, das es gar nicht mehr ausziehen mag.
Was nun aber bestimmt nicht heißt, dass hier künftig nur noch in R-O-S-A genäht wird.


Und ja, das Model ist ganz schön wählerisch. Es musste nicht nur die rosa Blume sein.
Sondern auch die Bestechungsminimarshmallows fürs Foto-Shooting gab's nur im rosa Schüsselchen.
Zicke? Nö. Ein ganz normales Mädchen eben.

Da ich heut' schon mal beim upcyceln bin,
wie das neudeutsch so schön heißt,
dann reihe ich mich auch mal ein in die Liste der Profi-Upcycler,
die sich jeden Dienstag bei Nina (--> klick hier!) treffen.

Happy tuesday!
Ob mit oder ohne rosa Brille!

Eure

katja

PS: Und herrje, fast hätt' ich's vergessen: Zum Creadienstag von Anke hüpf ich auch noch schnell rüber. Denn wir haben ja nicht nur recycelt, sondern waren auch noch kreativ dabei :-D



Jeans-Recycling:
Tutorial von Lillesol und Pelle
Stoffe:
Baumwollstoffe vom Händler vor Ort
Shirt und Hose:
h&m




Kommentare:

  1. Liebe Katja, die Kombi ist so schön und besonders der Rock hat es mir angetan.
    Schön, dass Du dabei bist und herzliche Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina, es ist mir eine Ehre! :-*

      Löschen
  2. einfach herrlich geschrieben meine liebe! ich hab zwar ein Mädchen daheim, aber die extrem-rosa-Phase haben wir Gott sei dank übersprungen. vielleicht machen das die 2 jüngeren brüder?! :-) lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kathrin... ich hab Hoffnung:
      Sie hat sich für die Fasnet ein Pippi-Langstrumpf-Kostüm gewünscht! :-D

      Liebe Grüße nach Wien,
      Katja

      Löschen
  3. Sehr schönes Ergebnis... und du hast ja auch noch ein bißchen Grün untergemischt.
    Bei Jungs ist es aber so: zu kaufen gibt's nur blau, beige, braun, grau.... ganz selten mal andere Farben... dahe rnähe ich farbenfrohes.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonnenblume..

      ..ab mit Dir zum nächsten Stoffmarkt, es gibt für Jungs mittlerweile sooo tolle Stoffe!
      Okay, wenn sie größer werden, wird's kniffliger. Aber Ringel gehen doch immer, nicht?

      Liebste Grüße,
      Katja

      Löschen
  4. Moi, zuckersüß! Eine tolle Idee hast du super hübsch umgesetzt! Gefällt mir sehr gut!
    LG Stefi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stefi,

      hab' vielen Dank für Deine Grüße!
      Und werkel' weiter fröhlich hin! Hab' grad mal auf Deinem Blog vorbei geschaut!
      Bis bald,
      Katja

      Löschen
  5. Hey Katja,
    ich glaube das mit der Rosa-Phase ist bei Mädels genetisch implementiert. Unsere Tochter wuchs in einem Kinderzimmer auf, in das jederzeit auch ein Junge hätte einziehen können: (gelbe Wände, blauer Teppich, Schränke mit roten und blauen Schubladen und Türen). Wir gehen in einen Waldorfkindergarten, sprich: generell weniger Spielzeug als in anderen Kindergärten, viel Holz und garantiert kein rosa. Und irgendwann zwischen 3 und 4 kam auch zu uns die Rosa-Phase, kombiniert mit der Leidenschaft für Glitzer und Filly-Pferdchen. Trockener Kommentar einer Erzieherin: das machen Mädchen halt so durch, ganz wichtig sei auch, dass sie diese Phase ausleben dürfen.
    Die kleine Dame ist jetzt 5 und hat den Wunsch geäußert, bei der nächsten Zimmerrenovierung hätte sie gerne rosa Wände mit goldenen Krönchen drauf!!! ;-o
    Also liebe Katja, tief durchatmen und durchhalten!!!
    Viele Grüße,
    Katy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Katy..

      ...ich muss zugeben, ich mag rosa ja auch. Nur nicht überall. Die Mischung macht's!
      Noch seh ich's gelassen. Aber Glitzer und Filly-Pferde machen mir Angst ;-)

      Herzliche Grüße,
      Katja

      Löschen