Dienstag, 24. Juni 2014

Verrückt - ja, auch die Affen!

Beam me up, Scotty!
Wie gerne wär' ich manchmal Captain Kirk.
Und würde mich mit diesen magischen vier Worten überall hinbeamen.
Mal schnell auf ein Macarons nach Paris. Oder mitten hinein in einen Stoffbasar in Istanbul.
Ganz banal hinaus aus dem Feierabendstau. Oder auf die Trainerbank der Fußball-Nationalelf.
Ach, ich hätte so manche Idee, wo ich einfach mal so aus dem Nichts heraus gerne auftauchen würde.

Wir Blogger müssten uns auch nicht immer schicke Foto-Sets basteln.
Wir würden uns einfach dorthin beamen, wo unser neues Lieblingsteil am besten hinpasst.
Knallgelbes Shirt genäht? Ab auf eine Vespa, und fürs Foto die Amalfiküste langknattern.
Schon die Herbstmode in der Mache? Dann wär' ein Kurztripp in die russische Tundra doch perfekt.
Neue Tasche fertig? Dann empfehle ich ein Foto-Shooting auf der Champs-Elysée.
Sonnenhut und cooles Tank-Top fürs Kind genäht? Klar! Ab an den Strand damit.


Nein, ich bin mittlerweile nicht etwa zum Photoshop-Künstler mutiert.
Und natürlich kann ich mich - leiderleiderleider - auch nicht beamen.
Aber ich hab' im Urlaub vor kurzem die Gunst der Stunde genutzt,
und die Strandoutfits fotografiert, die ich kurz zuvor noch fürs kleine Fräulein genäht hatte.


Das Shirt ist ein Basic-Tank-Top nach einem Schnittmuster von Frau Liebstes (ki-ba-doo).
Ich hab' mir das gleich als Twin(e)book gekauft, denn so ein schlichtes Trägershirt
ist ein Super-Sommerbasic-Teil - egal ob für kleine oder große Fräuleins.


Der Sommerhut ist eine "Lilli" von schnittreif. Ich war lange auf der Suche nach einem guten Schnitt für einen Sonnenhut. Denn das kleine Fräulein von Schneck ist überzeugte Beanie-Trägerin. Blöd nur, dass eine Beanie den Nacken nicht schützt und auch im Gesicht nicht wirklich etwas Schatten spendet. Baumwoll-Sommerhüte gehen gar nicht, weil die meist unten am Kinn einen Bändel haben. Das würd mich - ehrlich gesagt - auch stören. Somit war ich froh, als ich "Lilli" entdeckt habe - ein Jerseyhut mit Krempe, die zugleich als Nackenschutz dient. Schnell genäht, luftig leicht. Wir sind begeistert!


Der Jersey mit den coolen Affen war ein Spontankauf.
Ich war eigentlich auf der Suche nach etwas ganz anderem,
da blieb ich an diesem witzigen Design hängen.
Schnell war klar: Daraus wird "irgendwas" Cooles für den Strand.


Ich glaub, für den Herbst werd ich den Hut mal aus beschichteter Baumwolle nähen.
Dann könnte er auch prima als Regenhut durchgehen.
Aber daran mag ich jetzt noch gar nicht denken.
Ich bin - zumindest gedanklich - gerade wieder am Strand.
Lass mir den warmen Sand durch die Zehennägel rieseln.
Und schlecke ein herrlich fruchtiges Mango-Eis. Seufz!

Wohin würdet ihr Euch heute beamen, wenn ihr könntet?

Eure
katja

PS: Die Strandkombi beame ich aber noch schnell rüber zum Creadienstag.
Und auch bei Meitlisache und Kiddikram schau' ich damit heut' mal vorbei.


Stoffe:
coole affen / jersey / über dawanda
kombistoff in pink / vom stoffmarkt

Schnitte:
"basic tank top" von ki-ba-doo / frau liebstes 

Kommentare:

  1. Suuuper schön! :D
    Die Kombi steht deiner Kleinen ausgezeichnet! Und die Fotos sind wirklich meega schön *seufz*
    Liebe Grüsse
    Fenna

    AntwortenLöschen
  2. Der Stoff ist ja echt cool!!!
    Den Hut finde ich super süß, das Schnittmuster werd ich mir gleich anschauen gehen!!!
    Die Fotos vom Strand sind sooo toll, da hast du bestimmt noch mehr tolle Fotos für uns;-)
    Liebste Grüße Karina

    AntwortenLöschen