Dienstag, 8. Juli 2014

Neues altes Mini-Model

"Wir sind jetzt auch nachts erreichbar!"
Stand auf der Geburtsanzeige des Fräuleins von Schneck.
Mal was anderes sollte es sein. Auch ein bisschen humorvoll.
Ein paar Monate später fand ich den Satz allerdings nicht mehr so witzig.
Denn tatsächlich hätte man mich zu allen Unzeiten anrufen können.
Nachts um 2 Uhr. Nachts um 4 Uhr. Und dazwischen auch.
Denn wer weiß, dass er schlafen sollte, kann das erst recht nicht mehr.
Heute weiß ich: Alles ganz normal. Gehört dazu. Muss jeder durch.
Nur erzählt Dir das vorher keiner. Warum?
Nicht, weil man Dir die Vorfreude vermiesen will.
Sondern weil man's schlichtweg vergessen hat.
Ob des Glücks sechs Stunden erholsamen Schlafes - am Stück.
Zudem gibt es Sätze, die man als Schwangere nicht hören möchte.
Ganz oben rangiert dieser hier: "Schlaf schon mal vor, später kommst Du eh nicht mehr dazu!"

Warum ich Euch das ausgerechnet heute erzähle?
Weil es um mich herum gerade ganz viele schlaflose Mamas und Papas geben muss.
Die nachts ihre weinenden Babys beruhigen, den hungrigen Bauch füllen,
das Bauchweh weg massieren, und danach die volle Windel - im Dunkeln! - wechseln.
Und an manchen Tagen, da ziehen sie dem kleinen Menschlein ein Babyklamöttchen an,
das ich für sie nähen durfte - wie diese Kombi hier.


Hab ich nicht ein zuckersüßes Mini-Model? Ganz unprätentiös wurde es "Baby" getauft.
Und zwar vom kleinen Fräulein persönlich. Aber gut so: mehr unisex geht nicht.
Schließlich muss unser neues Mini-Model sowohl Jungs- als auch Mädelskleidung tragen.


In diesem Fall: Eine saugemütliche Kuschelhose aus dem herrlichen Jeans-Jersey von Lillestoff.
Optisch wie 'ne Jeans, aber gemütlich und weich wie eine Schlafanzughose. Perfekt.
Der Schnitt ist aus der letzten Ottobre - und der farbige Kreis am Windelpopo ein echter Hingucker.


Ergänzt wird die Kombi mit einem Wendelzipfelmützchen nach einem freebook von klimperklein.
Eine schöne Sommermütze - da ungefüttert. Sie schützt vor der Sonne, wärmt aber nicht.


Gesäumt habe ich die Mütze übrigens mit einem Zierstich aus Neongarn.
Neon mag ich - in der richtigen Dosis. Hier passt es wirklich gut dazu.
Auch die Saumnaht der Hose habe ich noch einmal damit abgesteppt.


Komplett wird das Set noch mit einem Halstuch - zum Wenden.
Zudem bekommen die Halstücher bei mir immer zwei Druckknöpfe,
dann kann man sie den Kleinen wirklich lange anziehen.

Unser "Baby" ist übrigens alles andere als jung. Denn es ist meine Lieblingspuppe.
Die ich als Kind schon geherzt und unzählige Male an- und ausgezogen habe.
Und nun ist sie endlich vom Spiele-Schrank meiner Mutti zu uns umgezogen.
Das kleine Fräulein hat ihr "Baby" gleich ins Herz geschlossen,
es hat sogar all ihren anderen Puppen - der Lilli, der Marie - die Show gestohlen.
"Baby" hat aber einfach auch einen umwerfenden Blick, findet ihr nicht? Die Augen! Hachz!


Die stahlblauen Augen und das sanfte Lächeln verzücken sicherlich auch andere.
Deswegen schicke ich unser Mini-Model heute nicht nur beim creadienstag vorbei,
sondern lass es auch noch bei kiddikram kurz reinblinzeln.

Eines muss ich aber noch loswerden:
Ihr schlaflosen Mamas und Papas - ihr seid einfach nur großartig!
Auch mit Augenringen so schwarz wie die Nacht, in der ihr wach liegt.
Aber ihr gebt einem kleinen Menschlein das, was es am meisten braucht.
Unendlich viel Liebe - und immer jemanden an seiner Seite.

Eure
katja

Stoffe:
jeans-jersey dunkelblau / lillestoff
elefanten-jersey / online gefunden und gekauft
punkte-jersey / online gefunden und gekauft
Bündchen / michas stoffecke
Schnitt:
babyhose "baboon" aus ottobre 03/2014
halstuch "frei schnauze"
knotennütze nach einem freebook von klimperklein

Kommentare:

  1. Wenn man nur wach liegt geht es ja... aber mein Zwerg hat selbst jetzt noch Nächte, wo er zwei bis drei Stunden wach ist und ich beschäftigt bin... meist fängt es damit an, dass er einen Stinker macht und ich ihn wickeln muß - obwohl ich das im nahezu komplett dunkeln mache ist er dann natürlich hellwach und will spielen... darauf lasse ich mich aber nicht ein und versuche ihn mit Flasche wieder zum Schlafen zu bewegen... manchmal erfolgreich, manchmal liegt er dann 2 Stunden im Bett und erzählt und fängt irgendwann das weinen an und dann steh ich wieder auf... allerdings gibts auch einzelne Nächte, da komme ich mal auf 6 Stunden am Stück, weil er durchscchläft. Aber zwei bis 3 Unterbrechungen sind eher das normale.
    Dein Model ist echt süß und die Klamotten auch wundervoll.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonnenblume...

      ...oh, da bist Du ja ganz schön gefordert gerade!
      #allesnureinephase#allesnureinephase#allesnureinephase

      Ich schick Dir einfach mal ein bisschen Power,
      und auch eine Extraportion Schlaf!

      Ganz liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
  2. "Wir sind jetzt auch nachts erreichbar!" stand auch auf der Geburtsanzeige unseres Mädchens :-) Glücklicherweise hat dieser Zustand nur 2,5 Monate angedauert.
    Ich finde das genähte Höschen mit dem grünen Popöchen ja zuckersüß.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Das ist ja witzig!

      Vielen Dank für Deinen lieben Gruß hier :-*

      Löschen
  3. Ja, es stimmt schon. Man "vergisst" vieles - auch wenn des der Kopf noch weiß, das Herz sieht das Vergangene durch die rosarote Brille. Und das ist auch gut so. Ich erinnere mich noch an den Spruch einer Hebamme zum Thema Geburtsschmerz: "man bekommt ja was Schönes dafür". Stimmt zwar, aber die Aussage ist trotzdem Banane.

    Deine Kombi ist wunderschön. Und wenn ich solche süßen, kleinen Anziehsachen sehe, denke ich mit Wehmut daran, dass ich damals noch so mit Patchwork beschäftigt war und gar nicht an Babykleidung gedacht habe. Naja, wird jetzt nachgolt.

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit..

      ..dann hol fleißig nach! Es macht einfach riesigen Spaß, die Mini-Sachen zu nähen!
      Als das kleine Fräulein noch richtig klein war, hab ich mich auch erst an die ersten Anziehsachen getraut!
      Die erste Pumphose hab ich in Größe 74 genäht - und seither ratttert und rattert und rattert das Maschinchen ohne Unterlass! :-DD

      Hab herzlichen Dank für Deinen lieben Gruß hier! :-*

      Löschen
  4. Liebe Katja
    Also mir gefallen Eure Puppennamen :-) Meine jüngere Tochter (die, die das Krabbenkissen bekommen wird) heisst Lilli Marie..... (Rufname Lilli, zweiter Vorname Marie wie die Urgrossmutter).
    Die Baby-Kleider sind sehr schön!
    Lieber Gruss, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,

      oh wie schön! Lilli gefällt mir schon immer, und Marie sowieso - nur bei uns könnten wir ein Kind niemals nicht so nennen. Das wird im Schwäbischen ganz furchtbar ausgesprochen, mit großer Betonung auf dem A! *schüttel*

      Danke für Deinen lieben Gruß hier!
      Schön, dass Du da bist!
      Und ich bin gespannt, auf Euer Krabbenkissen!
      Grüß mir den Karl,
      alles Liebe,
      Katja

      Löschen
  5. Ach du Liebe, das hast du schön geschrieben. Euer Baby ist aber auch ein Schnuckelchen. ;-)
    Ich finde ja die Idee klasse, eine ganz "normale" Puppe als Model zu nehmen, Töchterchen hat eigentlich auch eine relativ große, der passen die Klamotten in Gr. 50 auch perfekt, sollte ich mir mal überlegen. :-)

    Und die Kombi, ja was soll ich sagen.... ist ein Traum, schlicht und ergreifend. Bei der Mütze dachte ich zuerst schon ganz neidisch du hast eine Cover, sieht man wirklich erst auf den zweiten Blick, dass es doch ein Zierstich ist. Toll! Bin wirklich hin und weg und kurz davor, dass ich mir jetzt auch (unsinniger und vor allem unnötiger Weise) die Schnitte kaufe...
    Ich warte wohl lieber noch auf die nächsten Babys in der Bekanntschaft und freue mich, dass unsere schlaflosen Nächte inzwischen größtenteils vorbei sind. :-)

    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa - eine Cover, das wär's! Man könnte ja ständig seinen Fuhrpark erweitern!
      Am liebsten hätt' ich ja auch noch gerne eine Stickmaschine, ich alter Nimmersatt! ;-)

      Die Schnitte kann ich Dir wärmstens empfehlen!
      Und viel kaufen musst Du da gar nicht - in der Ottobre hast Du ja auch noch viel anderes,
      die Mütze ist ein Freebook und ein Halstuch nähst Du doch eh Frei-Schnauze! :-D

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen