Donnerstag, 20. November 2014

Gut gewickelt #rums

Kalte Füße? Schlimm. Kalte Hände? Furchtbar. Kalte Nasenspitze? Bäh. Kalter Po? Ätzend.
Und wisst ihr, was genauso grässlich ist? Ein kalter Hals! Ich kann wahrlich nicht die Einzige sein, die an den paar Zentimetern zwischen Kinn und Dekolleté so kälteempfindlich ist wie ein mit Karies befallener Backenzahn. Denn wie sonst hätten Schals, Loops, Snoods und Tücher zum absoluten Must-Have eines jeden Winters werden können? Meine Sammlung ist die Tage wieder um zwei Exemplare gewachsen - und zwar um den

Knöpfchen-Loop "autumn"




Der Knöpfchen-Loop ist das zweite eBook von FräuleinAn. Ihr seid sicherlich schon in den letzten beiden Wochen über den ein oder anderen Knöpfchen-Loop im Netz gestolpert - nun komme endlich auch ich mit meinem beiden Versionen aus der Probenäh-Runde daher.

Es gibt den Knöpfchen-Loop in einer einfachen Version - dann ist der Loop mehr ein Schal - und in der doppelten, klassisch-gewickelten Variante. Für letztere habe ich den wunderschönen Blattwerk-Jersey von Blaubeerstern angeschnitten. Der Clou am Knöpfchen-Loop sind - wie der Name schon sagt - die Knöpfe. Man wickelt sich die knapp zwei Meter Stoff also nicht einfach um den Hals, sondern knöpft den Stoffschlauch zu. Sehr praktisch, denn auch nach dem Ausziehen sitzt die Frisur noch - was nicht bei jedem Loop gilt!


Weil ich in meiner ganzen Knopfsammlung keinen passenden Knopf finden konnte, habe ich kurzerhand welche selbst gemacht - und zwar aus Modelliermasse. Dafür hab ich einfach die Modelliermasse ausgewellt, Blätter wie auf dem Stoff ausgeschnitten, in die Mitte zwei Löcher mit einem Schaschlikspieß gebohrt - und das Ganze im Backofen ausgehärtet. Kleiner Aufwand, große Wirkung.


Gefüttert habe ich den Knöpfchen-Loop mit einem wahnsinnig kuscheligen Microfleece. Kleines, aber pfiffiges Detail ist übrigens die Paspel. Wer näht und Angst vor Paspeln hat, wird diese mit diesem Projekt garantiert verlieren:  gerade Naht, keine Rundungen, keine Ecken - perfekt zum Üben.


Danke, dass ich in der Probenäh-Runde dabei sein durfte, Andrea! Es war mir ein Vergnügen. Wenn ihr noch mehr Beispiele sehen wollt, dann schaut doch einfach mal auf dem Blog von FräuleinAn vorbei - HIER! zeigt sie Euch alle Exemplare. Und pssst! Bis 23. November könnt ihr bei Andrea auf dem Blog sogar noch ein eBook gewinnen.

Und: Nein, Mutti! Ich ziehe Schals, Loops, Snoods und Tücher nicht an, damit man das Gewinde vom Holzkopf nicht sieht. Sondern weil ich friere. Wirklich. Und ich schau' jetzt mal zu RUMS*, ob ich dort noch mehr Frostbeulen wie mich entdecke.

Eure
Katja

*Und wer es noch nicht weiß: Was heißt eigentlich RUMS?
RUMS = "Rund ums Weib". Unter diesem Titel sammelt "Muddi" Sarah jeden Donnerstag Blogbeiträge mit kunterbunten Dingen, die Bloggerinnen für sich selbst genäht, gestrickt, gehäkelt oder sonst wie gefertigt haben. Ein Blick lohnt sich immer --> HIER! geht's lang. 

Gut zu wissen:
Schnitt: Knöpfchen-Loop "autumn" von FräuleinAn
Stoffe: Jersey "Blattwerk" (Blaubeerstern), Kuschelfleece (Hilco)

Kommentare:

  1. Hallo Katja,
    wunderschön, Dein Knöpfchenloop, in den würde ich mich auch gerne einkuscheln.
    Der Stoff ist toll und der Teddy innen so kuschelig.
    Liebe Grüße
    Nane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nahe...

      ...ohja, der Teddy ist superkuschelig! Von mir aus kann's also dann jetzt schneien :-D
      Vielen Dank für Deinen lieben Gruß hier,
      Katja

      Löschen
  2. Liebe Katja,

    ich kann mich nur wiederholen - coole Bilder :-)
    Und ich bin übrigens auch so eine Frostbeule und wickel mir ständig irgendwelche Tücher und Schals um den Hals. Da kann man sich aber auch wirklich dran gewöhnen.

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, ich fühl mich ohne Schal mittlerweile oft gar nicht mehr richtig angezogen!
      Die allerbeste Ausrede übrigens, ständig neue zu nähen oder zu kaufen! Hihi!

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
  3. Dein Loop sieht so toll aus, richtig kuschlig! Tolle witzige Knöpfe...ich glaub, das muss ich auch mal Probieren.... Deine Fotos gefallen mir auch sehr!
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin,

      probier das unbedingt mit den Knöpfen - wenn Du nicht mit allzu schweren Formen einsteigst, klappt das wunderbar. Und unbedingt auf der Anleitung nicht Fahrenheit mit Grad verwechseln, meine ersten Knöpfe kamen sehr dunkel und stinkend aus dem Ofen *örks*

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
  4. Ahhh da ist er ja endlich! Dein Loo ist total schön und die Knöpfe sind der Hammer!
    Wann eröffnest du deine Knopffabrik? ;-P
    Liebste Grüße Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, mein Posting hat etwas gedauert! Aber da isses - und mit den Knöpfen!
      Aber nein, eine Fabrik mach ich keinesfalls auf. Dafür ist mir das zu fisselig!
      Hey, in der Zeit nähen wir zwei Shirts!

      Herzlichst :-*
      Katja

      Löschen
  5. Hu hu....dein Loop sieht so schön aus.

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  6. Ja ich trage auch immer Schals, Loops usw., da ich genau so eine Frostbeule bin...;-)
    Deinen schönen Loop würde ich auch sofort anziehen.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angy,

      wir sind nicht allein - so viele Schals und Loops und Snoods wie es auf dem Markt gibt.
      Und was wir nicht kaufen können, nähen wir uns halt selbst. Find ich prima! ;-)

      Danke für Deinen lieben Gruß hier,
      Katja

      Löschen
  7. Ein Traum. Diese Knöpfe vor allem, toll.
    Denk doch noch einmal darüber nach in das Knopfgeschäft einzusteigen :D
    Vielen Dank, dass du mich und mein eBook so toll unterstützt hast.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      bitteschön - es war mir ein Vergnügen! Und mit selbigem trage ich die Loops!
      Der zweite Streich kommt die Tage auch noch auf den Blog!

      Und nein, das mit dem Knopfgeschäft wird nix! Dafür näh ich viel zu gerne! ;-)

      Herzliche Grüße,
      Katja

      Löschen