Dienstag, 31. März 2015

Die ich-nehm-mal-schnell-mit-Tasche #probenähen

Wir wohnen auf vier Stockwerken - Keller mit eingerechnet. Hat Vorteile. Etwa, dass man täglich die Oberschenkel trainiert durch das ständige treppauf, treppab. Hat aber auch Nachteile. Etwa, wenn man ganz oben im Nähzimmer sitzt, eine Öse in einen Stoff einschlagen will, und feststellt, dass der dafür benötigte Hammer im Keller liegt. Kommt vor. Aber zum Glück nicht allzu häufig. Denn im Alltag versuche ich, unnötiges Treppensteigen zu vermeiden. Daher liegt bei mir immer was auf der Treppe. Etwas, das mit runter soll. Oder etwas, das mit hoch soll. Das Erstaunliche daran ist: Dieses Huckepack-Syndrom habe hier nur ich. Der Mann des Hauses schoenstebastelzeit kann ungeniert am Stapel vorbei laufen. Vielleicht sollte ich all die Sachen künftig in unserer neuen Tasche verstauen? Die kann man nämlich nicht übersehen!


Das war mal ein Ratzfatz-Projekt: Montag letzte Woche hat Kerstin von keko-kreativ uns Probenähern das neue eBook "Gartentasche" vorgestellt - und seit gestern schon könnt ihr das fertige eBook kaufen. Das Probenähen ging im Sauseschritt. Ganz einfach deshalb, weil die "Gartentasche" wirklich in selbigem genäht ist.


Und warum heißt die "Gartentasche" nun "Gartentasche"? Ich vermute ja, einfach deshalb, weil man damit alles hinaus in den Garten nehmen kann. Egal, was man gerade vor hat. Wer buddeln möchte, transportiert mit der Tasche die Lieblingspflanze sowie Schäufelchen und Hand-Rechen nach draussen. Wer lieber in der Sonne ein bisschen häkelt und strickt, packt die Tasche mit Wolle voll, und deponiert Nadeln sowie anderes Zubehör in den Außentaschen. Oder ihr wollt auf dem Spielplatz das Sandelzeug echt stylisch verpackt präsentieren? Dann ab mit Förmchen und Schaufel in die schicke Tasche, und los geht's zur Buddelparty.


Die Tasche hat einen runden Boden, und kann oben mit oder ohne Kordelzug genäht werden. Für die Außentaschen gibt es im eBook drei verschiedene Varianten - hier seht ihr die Tasche mit Kellerfalte und geschwungener Klappe zum Verschließen.


Gefüttert habe ich die Tasche mit einer alten Jeans vom Herrn des Hauses schoenstebastelzeit. Bis auf den Boden - den hab ich zwei mal aus dem Wachstuch mit den Neon-Sternen genäht. Damit der Taschenboden auch innen abwaschbar ist. Somit ist die Tasche für jeden Einsatz gewappnet.

Die Kordel hat mich ja vor eine Herausforderung gestellt - weil ich keine passende auftreiben konnte, hab ich kurzerhand mal wieder selbst eine gedreht. Aber leider hat sie sich im Einsatz wieder etwas aufgeribbelt. Auf instagram bekam ich den tollen Tipp, das mal mit dem Handmixer aus der Küche zu versuchen. Klar, der kurbelt natürlich rasanter als ich! Das muss ich unbedingt ganz bald testen!


Schaut euch unbedingt bei Kerstin --> HIER! die anderen Probenäh-Beispiele an. Ganz ohne Absprache hat nämlich jede von uns eine komplett andere Gartentasche genäht. Und falls ihr noch nicht wisst, was ihr zu Ostern schenken sollt: ein Täschchen geht immer, oder?

Bei uns wird die Tasche keine feste Bestimmung bekommen. Deswegen ist sie für mich die ich-nehm-mal-schnell-mit-Tasche. Sie wird sicherlich ganz oft - wie jetzt - als kleines Helferlein auf der Treppe stehen. Und das ein oder andere nach oben oder unten transportieren. Oder eben nach draußen - wenn das Wetter endlich wieder mitspielt. Ostereiersuche im Schnee? Das muss doch wirklich nicht sein, oder?

Eure
Katja 

Die schoenstebastelzeit findet ihr heute auch noch bei(m)
Stoffe: Neon-Wachstuch mit Sternen von Stoff&Stil / alte Jeans vom Mann des Hauses schoenstebastelzeit
Schnitt "Gartentasche" von keko-kreativ / Kerstin Heinrich 

Kommentare:

  1. Liebe Katja, hab eben herzhaft über Deinen Kommetar bei mir gelacht! jaaaaaa, nur ich sehe die Sachen auf der Treppe! Mein Liebster schafft es tatsächlich über den Wäschekorb drüber zu steigen und dann zu sagen, er hat ihn übersehen... Tröstlich, dass es nicht nur mir so geht :-))
    Deine Version finde ich soooo schön. Ich brauche unbedingt auch noch dieses Wachstuch. Genial!
    Liebe Grüße
    Johy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Johy,
      es beruhigt mich unglaublich, dass offensichtlich auch andere Männer an dieser Stapelblindheit leiden! ;-)
      Ganz liebe Grüße nach Tübingen,
      Katja

      Löschen
  2. Liebe Katja,

    dein Gartentäschchen ist wirklich wunderschön geworden. Auf das Wachstuch bin ich ja total neidisch :-) Sterne sind einfach toll. Und dann auch noch in neon!
    Das "Problem" mit den vielen Treppen und dem Mann, der immer alles übersieht, was man so mithoch oder runternehmen könnte, kenne ich übrigens auch :-) Vielleicht sollte ich so ein Täschchen nähen mit dem Schriftzug: "Nimm mich mit!". Ob das wohl helfen würde bei dem typischen Tunnelblick der Männer *grins* ?!

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kerstin, wenn Du das Täschchen mit der Aufschrift "NIMM MICH MIT!" ausprobiert hast, und es bei Euch funktioniert, dann musst Du es mich unbedingt wissen lassen! ;-)

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
  3. Wow ist die schön. Da wirst du die Stapel auf der Treppe in Zukunft sogar gern haben, um die Tasche benutzen zu können. LG maika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maika, die Tasche hat sich mittlerweile zum Alltagsbegleiter gemacht - ich nehme sie ganz oft, mal mit auf den Spielplatz, mal um des Fräuleins Ersatzklamotten schnell in den Kofferraum zu schmeißen, zum Obst-Einkauf, und und und...

      Danke für Deinen lieben Gruß hier :-*

      Löschen
  4. Ja eine wunderbare Tasche und das Phänomen Treppenstapel kenn ich auch. Meine Kinder wären auch schon so groß, dass sie etwas mitnehmen könnten, aber sie schaffen es immer wieder ungesehen an allem vorbei zu schleichen (mein GöGa natürlich auch)... ;-)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht müssen wir die Stapel einfach mal wachsen lassen - so dass vorbeischleichen gar nicht mehr geht, sondern man dafür ein kleines Klettersteigset benötigt ;-) Aber wer weiß, das würde den ein oder anderen dann doch nur wieder zu sportlichen Höchstleistungen animieren... hihi!

      Aber gut zu wissen, dass das irgendwie bei allen gleich zu sein scheint! ;-)
      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
  5. Hihi. Wir wohnen mit Keller zwar nur auf drei Etagen, aber das kenne ich trotzdem. Bei uns steht auch immer alles auf der Treppe. Wenn ich die Hände frei hab nehme ich dann aber auch was mit rauf und runter - das klappt ganz gut :D Deine Tasche ist total klasse geworden!

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Rebecca! Ich freu mich schon auf die nächste ProbenähRunde mit Dir :-*

      Löschen