Montag, 23. März 2015

Echt retro: Rucksack für kleine Räuberinnen #probenähen

Alles kommt wieder. Ja, ich geb's zu. Der Spruch ist furchtbar ausgelutscht. Aber wie das nun mal so ist mit alten und ausgelutschten Sprüchen. Meist steckt halt doch ein Fünkchen Wahrheit drin. So manche Dinge wünscht man sich ja nicht wirklich zurück. Die Dauerwelle etwa - mit glattem Pony kombiniert wie in den frühen 90ern! Oder moon-washed Jeans! Aber ich fürchte: Auch sie werden wieder kommen. Und dann wird keiner mehr verstehen, wie man das jemals schrecklich finden konnte. Genauso wie die Kombi pink-orange. Vor fünf Jahren galt man noch - elegant formuliert - als mutig, wenn man sich in oder mit diesen zwei Farben auf die Straße traute. Und heute? Ist die Kombi absolut salonfähig. Ich jedenfalls steh auf das Farbenpaar. So sehr, dass ich dem kleinen Fräulein nun einen Rucksack daraus genäht habe - nach dem neuen Schnittmuster von "frau scheiner".


Denn das Schnittmuster ist wunderbar retro - und somit wie gemacht für die Stoffkombi aus den Blumen in pink-orange und den passenden Rehlein. Die beiden Stoffe liegen schon lange in meiner Baumwollkiste, und hätten eigentlich mal ein Rock für das kleine Fräulein werden sollen. Aber wie das manchmal so ist: Manche Stoffe liegen, liegen und liegen - und dann ereilt sie ein ganz anderes Schicksal als geplant. Ein viel besseres. Denn ich finde, in dem dunkelblauen Steppstoff haben die Rehe und die Blumen einen perfekten Partner gefunden.


Der Rucksack hat die perfekte Größe für mein kleines Fräulein. Er sitzt gut auf dem Rücken, und in ihn hinein passt alles, was man für einen Kindergartentag, den Nachmittagsbesuch bei einer Freundin oder einen kleinen Ausflug um die Ecke mit den zwei Lieblingspuppen braucht.

*WERBUNG*
Ein paar Fakten zum Schnittmuster: Der Rucksack hat eine Bodenverstärkung aus Wachstuch, was ihm zum einen etwas Stabilität verleiht, den Boden aber auch vor Dreck schützt. Die beiden Außentaschen vorne überlappen sich - und bieten somit zusätzlich Platz. Wer mag, kann die Taschen zusätzlich noch mit einem Druckknopf oder gar Reißverschluss verschließen. Auf der Rückseite sorgt ein Beschlag für einen festen Sitz der Träger und des Aufhängers - unabdingbar, wenn der Rucksack im Kindergartenalltag genutzt werden soll, und Träger und vor allem Aufhänger mehrfach täglich beansprucht werden.


Im Inneren wurde komplett auf weitere Taschen verzichtet. Was überhaupt kein Problem ist, denn Stauraum bietet der Rucksack genug - und Ordnung sowie Übersicht kann mithilfe der Außentaschen wirklich gut gehalten werden.


Verschlossen wird der Rucksack nur über die Steckschnalle. Im eBook ist allerdings auch eine Reißverschluss-Variante beschrieben - für alle, die sichergehen wollen, dass nichts aus dem Rucksack hinaus fallen kann. Meine Außentaschen habe ich zusätzlich noch mit einer Reflektorpaspel versehen. Zum einen, weil's schnieke aussieht. Zum anderen, weil's schön blitzt und blinkt, ob in der Sonne oder der Dämmerung. Einfach ein kleines Plus an Sicherheit fürs Fräulein.

Und? Habt ihr nun so richtig Lust bekommen, einen Kindergartenrucksack zu nähen? Dann hab ich was für Euch:
Ich darf nämlich zum Start des neuen eBooks ein Exemplar verlosen! Vielen Dank, Anita!

Und wie könnt ihr gewinnen?
Hinterlasst bis Mittwoch, 25. März, 22 Uhr, einen Kommentar unter diesem Blogpost - und verratet mir, aus welchen Stoffen ihr Euren Kinderrucksack nähen würdet. Denn ich finde, die Stoffauswahl ist immer mit das Schwierigste an einem Nähprojekt. Vergesst bitte nicht, eine E-Mail-Adresse anzugeben, solltet ihr anonym kommentieren - nur dann kann ich Euch im Falle des Gewinnes auch kontaktieren. Die Teilnahmebedingungen findet ihr im Detail auch noch einmal unter diesem Beitrag.

Viel Glück wünsche ich Euch - und einen guten Start in die neue Woche. Wir lesen uns auf jeden Fall am Donnerstag wieder. Denn diese und nächste Woche hab ich so einiges, was ich Euch zeigen möchte. 

Eure
Katja


Die schoenstebastelzeit findet ihr heute auch noch bei

Stoffe: Retro-Blumen und Repro-Rehe über Buttinette / Taschenstoff "Moskau" von Swafing / beschichtete BW von Hilco
Schnitt: Kindergartenrucksack von frau scheiner 


*** Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel ***
Das Gewinnspiel beginnt am Montag, 23. März 2015, und endet am Mittwoch, 25. März 2015, 22 Uhr. Die Teilnahme ist nur unter Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse von volljährigen, natürlichen Personen mit Wohnsitz in Deutschland möglich. Der Gewinner wird per Zufallsauswahl (random.org) bestimmt, und unter der angegebenen E-Mail-Adresse informiert. Der Gewinner erklärt sich bereit damit, dass sein Name sowohl auf dem Blog als auch auf den Social-Media-Kanälen von schoenstebastelzeit veröffentlicht wird. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung des Gewinnes sind ausgeschlossen. Zudem behalte ich mir vor, den Gewinn neu auszulosen, sollte sich der Gewinner nicht binnen sieben Tagen nach Benachrichtigung bei mir melden. 


Kommentare:

  1. Hallo, ich würde den Rücksach aus Jeans kombiniert mit rotem Stoff und weißen Herzen, nähen. Die Idee mit dem Wachstuch als Boden ist genial, weil das wirklich immer die schwachdreckstellen sind. Also hü hüpf in den Lostopf und Daumen drück.
    Liebe Grüße
    Georgia

    AntwortenLöschen
  2. Hihihi, vor kurzem hast du doch auf meinem Blog den Tellerrock kommentiert, weil du den gleichen Stoff auch noch rumliegen hast. Genauso geht's mir diesmal: Rehe und Blümchen warten auch bei mir noch darauf vernäht zu werden. Um dich aber nicht direkt zu kopieren würd ich den Rucksack doch aus einem anderen Stoff nähen. Welcher weiß ich noch nicht. Das würde sich erst in dem Moment entscheiden in dem ich mit zuschneiden beginne ;)
    LG Annika

    AntwortenLöschen
  3. Super schön!!!! Gefällt mir super, Gratuliere!
    Ich würde meiner Tochter einen aus Wachstoff (innen) und dicker Baumwollstoff (aussen) nähen....sollte es auch auch Mittel-Anfänger-tauglich sein :-)
    Danke und liebe Grüsse, Monica

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katja,

    deine Stoffauswahl ist wirklich toll. Ich hatte ja schon vorab ein bisschen bei Instagram gespickelt und mich schon auf deinen Rucksack gefreut. Zunächst hat mir der Schnitt gar nicht so zugesagt, als ich ihn bei Anita das erste Mal gesehen habe. Aber in der Zwischenzeit gefällt er mir richtig gut und daher würde ich mich über das Ebook total freuen :-)
    Welche Stoffkombis ich nehmen würde? Mmmhh...wahrscheinlich den grauen Steppstoff von Swafing kombiniert mit den Hexastars und Dinopunks von Jolijou - damit sollte dann der Rucksack auch für meine Jungs absolut alltagstauglich und cool genug sein ;-)

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Der Rucksack ist toll geworden und der Schnitt gefällt mir richtig gut! Nähen würde ich ihn aus Jeans an der Rückseite und dem blauen Graziela-Herzen-Stoff, den ich noch habe (sofern die Herzen für den Schnitt nicht zu groß sind). Du hast absolut recht, dass die Stoffsuswahl immer das Schwierigste ist!
    Liebe Grüsse, Carola

    AntwortenLöschen
  6. Uiii, nach der Kindergartentasche noch ein Rucksack...warum nicht!
    Welcher Stoff...hmmm, Baumwollstoffe hab ich hier hat nicht soviele liegen. Vielleicht ist noch etwas von den Zwerge da...;)!
    Und für die Große auf jedenfall 'ne Kombi mit Cordstoff - ich liebe Cordstoffe!
    Also versuche ich mein Glück!

    Liebe Grüße,

    Sabine (Bine774@ web.de)

    AntwortenLöschen
  7. Der Rucksack ist toll geworden, die Stoffkombination hat was.
    Ich würde ihn wahrscheinlich innen aus Wachstuch nähen und außen größtenteils aus schwarzem Jeansstoff, hab gerade tollen grünem Jeansstoff gekauft, der würde auch gut dazu aussehen. Was ich dann noch dazu nehme, würde ich spontan entscheiden, habe ein paar tolle Kinderstoffe hier liegen, Mäuse, Feen oder Monster, mal sehen.

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön würd ich auch gerne ausprobieren ichwürde Jeansstoff mit bunten Tupfen kombinieren

    Info@allesok.at

    AntwortenLöschen
  9. Der Schnitt ist super! Und den in klein als Kindergartenkindrucksack zu verwenden ist echt mal eine gute Idee!
    Ich würde den Rucksack ja aus Cord nähen. So eine Mischung aus Petrol und Anthrazit. Das stelle ich mir zumindest sehr schön vor. Und Punkte müssen auch irgendwo dabei sein. ;)
    Liebe Grüße!
    h-ge@gmx.net

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, hier wären es Cord und ein Bauernhofstoff - gerade heiß begehrt und noch was buntes für mehr Farbe. Der kleine Mann möchte auch so einen "Rusack habe". LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Toller Rucksack!!! Bei uns müsste die Stoffauswahl schon etwas cooler sein. Vielleicht würde ich alte Jeans verarbeiten und mit bunten Bügelmotiven und Stickereien verschönern..
    GLG Nomilinchen

    AntwortenLöschen
  12. Wow der Rucksack ist ja allerliebst . Ich müsste natürlich was"männlicheres" machen bei meinen Jungs aber meine Nichte.....der würde der süße Rucksack super stehen 😊 gerne mache ich mit. Bin neu bei dir finde es hier aber klasse. 😊 ich folge dir als Sabine Schneider.😊

    AntwortenLöschen
  13. Ich würde den Rucksack aus grauem lodenstoff kombiniert mit rot weiß getupftem bw stoff nähen ein richtiger Alm Rucksack für meine kleine Maus :))
    Ach wie gern hätte ich diesen Schnitt !!!❤️❤️❤️❤️

    Meine mail: angelika.maresch@gmx.at

    AntwortenLöschen
  14. Du hast so recht. Die Dauerwellen brauchen wir nicht zurück. Wenn ich daran noch denke. Aber der Rucksack ist toll. Und wirklich irgendwie retro. Bei mir würde er wohl wieder rot/blau werden. Oder doch mal ganz anders? ??? Hm... das ist immer so schwer zu entscheiden. Geht es dir auch so? LG maika

    AntwortenLöschen
  15. Wie toll ist bitte denn dieser Rucksack?
    Der ist mal wirklich etwas anders, als die Typischen Kindertaschen. Ich bin total angetan von deiner Umsetzung und werde das mal auf meine To-Do-Liste schreiben.

    Schönen Sonntag und Liebe Grüße
    Steffi

    http://charlyjoundco.blogspot.de/

    AntwortenLöschen