Mittwoch, 4. März 2015

Eine Jeans so bequem wie ne Jogginghose #probenähen

Mein kleines Fräulein wird groß. Wie groß, das habe ich die Tage erst wieder gemerkt. Als ich ein Shirt in Größe 98 für sie genäht habe - und jetzt? Sitzen die Arme wie Wurstpelle. Und nein, es lag definitiv nicht am Schnitt. Sondern an mir. Ich konnte mich einfach nicht dazu durchringen, in Größe 104 für sie zu nähen. Nicht weil ich zu faul war, die nächst größere Größe abzupausen. Sondern weil ich einfach nicht glauben konnte, dass mein kleines Fräulein schon Größe 104 passen könnte. 104 - das fühlt sich für mich an wie halber Teenager. Ist es natürlich nicht. Trotzdem bin ich ein bisschen wehmütig. Mal sehen, wann sie das erste Mal vor mir steht, und meine Schuhe anziehen möchte. Einfach deshalb, weil sie ihr passen!


Wie gut, dass das Fräulein die wurstpelligen Arme des neuen Shirts hier in ihrer dicken Jacke versteckt. Denn eigentlich geht es heute auch um die Hose. Genäht in 98/104. Komisch, Doppelgrößen find ich nicht so schlimm, wohl weil ich mir einrede, dass ich dann ja auf Zuwachs nähe...haha! Der Schnitt ist übrigens brandneu - "tallinn" von Rapantinchen kommt heute raus.


Das Besondere an "tallinn" sind die großen Taschen. Sie sind nicht  - wie bei bei anderen Hosen - nur auf der Vorderseite eingesetzt, sondern ziehen sich parallel über Rück- und Vorderseite der Hose. Mit dem Ergebnis, dass die Taschen wirklich RIESIG sind. Und optisch ist es einfach auch mal wieder etwas anderes.


Man kann die Taschen einnähen - so wie ich das an unserem Modell getan habe. Im eBook wird aber auch beschrieben, wie man sie außen aufnähen kann. Mit einer Paspel oder einem auffälligen Stoff werden sie dann zum Hingucker. Schaut einfach mal bei Anja (--> HIER!) auf dem Blog vorbei, dort findet ihr ab heute ganz viele Designbeispiele.


Die knallige Stoff-Kombi aus stretchigem Denim mit pink und gelb musste jetzt einfach mal vernäht werden. Ich betreibe hier nämlich gerade massiven Stoffabbau - aus einem ganz einfachen Grund: Ich hab keinen Platz mehr für neue Stoffe. Und kommt mir nun nicht mit diversen Geheimverstecken oder Dachböden oder Bettkästen. All dies Potenzial ist schon ausgeschöpft im Hause schoenstebastelzeit.


Mit "tallinn" ist Anja wirklich ein wandelbarer Hosenschnitt gelungen. Und dafür muss ich ihr unbedingt ein virtuelles Herzchen schicken. Anja ist für mich nämlich die Königin der virtuellen Herzchen, wie man sie gerne bei Instagram verteilt. Für diese Herzchen - spontane Sympathie-Bekundung mittels eines Klicks - hat sie auf der großen Blogst-Konferenz im Herbst ein wunderbares Plädoyer gehalten. Ganz spontan, in der Abschlussdiskussion. Im einen Momemt saß sie noch neben mir - und im anderen war sie auf der großen Bühne. Aufgeregt, aber so herrlich authentisch. Wie schön, dass es nun ein Wiedersehen gab. Zwar nur ein virtuelles - aber vielleicht folgt dem ja auch mal wieder ein echtes? Auf jeden Fall haben wir viel Spaß im Probenäh-Team.


Huhuuuuuu, und diesen schrägen Vogel muss ich Euch auch noch schnell zeigen. Er ziert das Raglan-Shirt, das ich mir übrigens nach der nächsten Wäsche gleich vorknöpfen werde. Ich habe soeben spontan beschlossen, die Ärmel einfach abzusäbeln. Als Kurzarm-Shirt könnte es uns dann vielleicht doch noch durchs Frühjahr begleiten.


Mit unserer kleinen Farbexplosion wünsch ich Euch nun eine grandiose Wochenmitte. Und wenn ihr noch ein schnell genähtes Basicteil für die Frühlingsgarderobe braucht, dann kann ich Euch den neuesten Streich von rapantinchen wirklich ans Herz legen.

Eure
Katja (die übrigens total gerne mal nach Tallinn reisen würde)


Die schoenstebastelzeit findet ihr heute auch noch bei

Stoffe: Stretch-Jeans mit Eulen von Buttinette / Uni-Jerseys fuchsia von lillestoff / Uni-Jersey gelb vom Stoffmarkt
Schnitt: Hose "Tallinn" von Rapantinchen / Raglanshirt von lillesol & pelle 

Kommentare:

  1. Sieht klasse aus!!! Wusste gar nicht, dass ne Jeans so einen super bequemen Charakter haben kann :-)
    Liebe Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne,

      das ist auch ein ganz luftiger Jeans - aber durch seinen Stretch-Anteil einfach auch echt bequem.
      Somit wirklich perfekt für die Spielplatz-Frühlingssaison, gerade als Tallinn. Unbedingt Nachjäh-Empfehlung ;-)

      Herzliche Grüße und danke für Deinen Gruß hier,
      Katja

      Löschen
  2. Liebe Katja,

    eure Tallinn ist einfach soooo schön. Diese knalligen Farben müssen doch jetzt hoffentlich bald den Frühling locken (ja ich weiß du willst eigentlich noch gar nicht ;-) ). Mir ist sooo sehr nach Sonne...
    Ja das Stoff-Lagerungsproblem greift stark um sich. Bei uns gibt es auch ständig neue Regale und Schränke. ;-)
    Jetzt geht mir nur der Platz aus, ich sollte mir also schnellstmöglich auch was einfallen lassen. *räusper*

    Ich mach mich jetzt gleich mal an die Maschinen und beginne mit der Stoffvernichtung. :-)

    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra..

      ..es ist zum Mäusemelken bei uns, was die Stoffvernichtung angeht. Ich war echt fleißig - allerdings auch mit Nachschub ordern. Ich hab gerade die beste Ausrede: einen Marktstand im Mai. Und dafür muss sich ja auch aus aktuellen Kollektionen produzieren, nicht? ;-)

      Liebe Grüße,
      Katja (die froh ist, dass sie nicht alleine da steht mit dem Stoffhamstersyndrom)

      Löschen
  3. Ich mag deine Tallin und die quietschegelben Gummistiefel sehr <3
    Ich bin auch gerade meine Stoffregale am aufräumen und aussortieren. Es ist Wahnsinn, was sich da alles angesammelt hat....
    Ganz liebe Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doro...

      ..und? Was macht der Stoffabbau? Ich bin sehr erfolgreich - allerdings auch im Auffüllen! Ich glaube, was Stoffe angeht, herrscht dasselbe Prinzip wie bei der Wäschetonne: Es füllt sich automatisch alles nach. Allerdings mit dem großen Unterschied, dass ich mich der Stofftonne weitaus lieber nähere als der Wäschetonne! ;-)

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
    2. Haha, ja das kenne ich ;) Ich baue einen Stoff ab und bestelle mir drei neue. Irgendwie läuft da was schief....
      Liebe Grüße
      Doro

      Löschen
  4. Hach Katja,
    hier passt mal wieder alles zusammen...ich liebe es!
    Der Hosen-Schnitt gefällt mir, die Taschen sind wirklich mal was anderes.
    Farblich ein absoluter Frühlings-Farb-Frische-Kick! *thumbs up*
    Vielleicht vernähe ich auch mal Jeans. Hier liegt nämlich noch ein riesen Stück und ich kann mich damit nicht anfreunden. Aber die Jeans vom kleinen Fräulein sind wirklich richtig toll aus.
    Die Idee mit den kurzen Ärmeln ist gut, da bin ich gespannt wie es nach dem "Absäbeln" aussieht.
    Allerbeste Grüße, Rabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rabea..

      ..ich muss gestehen: die Ärmel sind noch dran! Da muss ich mich schleunigst mal dran machen. Nur ist das Wetter hier heute so gar nicht kurzärmelig. Vielleicht morgen?

      Liebe Grüße und danke für Deine lieben Kommentare auf dem Blog,
      ich freu mich über jeden einzelnen sehr :-*
      Katja

      Löschen