Sonntag, 5. April 2015

Ein Hase kommt selten allein

Der Osterhase und ich - wir hatten bis heute ein kleines Geheimnis. Denn ich durfte ihm dieses Jahr ganz kräftig unter die Pfoten greifen. Mein kleines Nähzimmer unterm Dach hat sich in den vergangenen Wochen in eine Hasenwerkstatt verwandelt. 60 Miniatur-Mümmelmänner aus bunt gepunktetem Stoff hab ich genäht - und wir alle gemeinsam wünschen Euch heute

FROHE OSTERN!


Natürlich hab ich die Hasenparade nicht aus Jux und Dollerei gefertigt: Es war ein wunderbarer Auftrag - von einem Kinderhotel aus Südtirol. Dort werden die bunten Stoffhasen heute die kleinen Hotelgäste überraschen, und hoffentlich für viele fröhliche Gesichter sorgen!


Bereits seit letztem Jahr wusste ich, dass ich zu Ostern 60 Hasen in die Berge liefern darf. Und wann hab ich angefangen zu nähen? Genau - vor vier Wochen. Dabei hatte ich so einen schönen Plan: Alle Hasen im Januar zuschneiden. Und dann jede Woche so fünf Stück "mal zwischendurch" nähen. Wer mich kennt, der weiß, dass dieser Plan bereits zum Scheitern verurteilt war, als ich ihn aufgestellt habe. Denn wenn ich was anfange, dann will ich auch fertig werden.


Und was soll ich sagen? Hasen nähen wie am Fließband ist alles andere als schlimm. Im Gegenteil: Es kann sogar regelrecht meditativ sein. Und obendrein noch kommunikativ. Nämlich dann, wenn der beste Mann auch im Auftrag des Osterhasen unterwegs ist, und sich mit ins Nähzimmer setzt, um Hasen zu stopfen. Wir sollten öfters Hasen nähen. Wirklich. Einzige Nebenwirkung: Muskelkater im Zeigefinger- vom Hasenohren mit Füllwatte ausstopfen ;-)


Das kleine Fräulein hätte die gepunkteten Schnuffis ja am liebsten gerne persönlich ausgefahren, um schnell noch den Tieren im Stall, dem Swimming-Pool und vor allem der Kinder-Disco am Abend einen Besuch abzustatten. Aber bis zum nächsten Urlaub in den Bergen muss sie sich leider noch etwas gedulden - so blieb es bei einer kleinen Spritztour um den Block.


Ostergrüße hoch 60 schicken wir heute also hinaus in die große, weite Welt. Und heut morgen wär' ich gerne Mäuschen im Hotel - und würde zu gerne durch die Schlüssellöcher spicken, und beobachten, wie die kleinen Menschen mit den Hasen Freundschaft schließen. Wo die Hasen wohl überall ein neues Zuhause finden werden? Italien? Deutschland? Österreich? Schweiz? Diesen Gedanken finde ich wundervoll - und ein klitzekleines bisschen Hoffnung habe ich ja, dass wir sogar ein "Lebenszeichen" von einem der Hasen bekommen. Dieses Internetz könnte es möglich machen.

Euch wünsche ich ein wundervolles Osterfest - schart die Euch liebsten Menschen um Euch, vernascht leckere Schoko-Eier und gönnt Euch einen kurzen Moment zum innehalten und daran denken, warum wir dieses Fest eigentlich feiern!

Eure
Katja

Stoffe: gepunkteter Baumwoll-Stoff über dawanda
Schnitt Freebook Osterhase "Hoppel" / Angela Sewrella

Kommentare:

  1. Sind DIE niedlich!! Ist dem Fräulein bestimmt nicht leicht gefallen die Schnuffis wieder auszuladen ;) ...
    Dir und deinen Lieben auch eine schöne Osterzeit und lasst es euch gut gehen!

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Nadja. Ja, die Schnuffis hat sie nur ungern wieder hergegeben - aber ein paar mehr hab ich dann doch genäht, so dass der Trennungsschmerz nicht allzu groß war ;-)

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
  2. Das ist doch mal ein schöner Auftrag!! Sehen hübsch aus und ich bin mir sicher, die Kinder werden sie lieben. :-)
    Hab ein schönes Osterfest mit deinen Lieben!
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine...ja, ich hätte echt auch nicht gedacht, dass "Akkordarbeit" auch noch Spaß machen kann. Aber irgendwie hatte es etwas Meditatives ein Hase nach dem anderen zu nähen. Okay, ein bisschen weniger Zeitdruck hätte das Ganze noch etwas entspannt ;-))

      Ganz liebe Grüße,
      ich hoffe auf ein Wiedersehen in 2015, gell?
      Katja

      Löschen
  3. Sehr sehr niedlich, diese Hasenbande. Die Kinder werden aus dem Staunen und Kuscheln nicht mehr rauskommen! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Antetanni :-*
      Ich bin mir ganz sicher, dass die Hasen alle ein kuscheliges Zuhause bekommen haben!

      Löschen
  4. Süß! Und der Stoff passt ja perfekt! Hut ab - sooo viele Hasen!
    Fröhliche Ostern!
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Nicole!
      Ja, es waren wirklich viele Hasen!
      Nächstes Jahr muss ich was anderes nähen ;-)

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
  5. Wow!...liebe Katja, warst du fleißig...die Osterhasen sehen allerliebst aus und ich bin davon überzeugt, dass sie eine wunderschöne Überraschung im Hotel waren und ich kann dich gut verstehen, dasss du am liebsten Mäuschen gespielt hättest, um zu sehen, wie die Hasen ankommen, das hätte ich auch <3 ...jetzt bleibt nur noch abzuwarten, ob du nicht wirklich mal wieder einen Hasen übers Netz wieder triffst...
    Ich wünsche dir und deinen Lieben noch einen schönen Ostermontag!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,

      noch ist mir kein Häschen virtuell über den Weg gehoppelt!
      Aber Hauptsache ist, dass sie für Freude gesorgt haben,
      und diesen Job haben sie wohl wunderbar erledigt, wie ich gehört habe...

      Ganz lieben Dank Dir für den Gruß hier, wir lesen uns :-*
      Katja

      Löschen