Dienstag, 2. Juni 2015

Morgenrock trifft Flamingo #stoffabbau

38 Jahre muss es doch nun tatsächlich her sein, dass mein Dad einen rosa Morgenmantel gekauft hat. Ich behaupte frech, da sind die Hormone mit ihm durchgegangen. Denn meine Eltern erwarteten damals ihr zweites Kind. Ein Mädchen. Mich. Und mein Dad wollte meiner Mum etwas Gutes tun, ihr etwas Schönes kaufen für die Zeit nach der Entbindung, im Krankenhaus. Er hatte ein gutes Händchen bei der Auswahl, hat zu feiner, kuscheliger Nickyqualität gegriffen - und meine Mutter hat den Morgenrock gerne getragen. Vor 38 Jahren. Heute trägt sie keine Morgenröcke mehr. Erst recht nicht, wenn diese aus rosa Nicky sind. Aber trennen konnte sie sich bislang trotzdem nie von dem Schätzchen. Schließlich ist das ein Kleidungsstück mit Geschichte. Und jetzt wird die Geschichte weitergeschrieben - denn sie hat ihn mir mitgegeben, um daraus etwas Neues zu nähen...


Viel konnte ich im ersten Schwung noch nicht abschneiden von diesem "historischen" Kleidungsstück. Aber ein klitzekleines bisschen hab ich mich dann doch getraut. Gerade so viel, dass es für einen Kuschelrock für das kleine Fräulein reicht. Denn das altrosa des Morgenmantels passt perfekt zu den tollen Flamingos aus der Kamehameha-Serie von Hamburger Liebe.


Hier seht ihr die bezaubernde Rückansicht meines kleinen Fräuleins. Beim Shooting assistierte mir nämlich ein mindestens 20 Zentimeter langer Regenwurm, der sich wohlig auf dem Rasen räkelte. Es war gar nicht so einfach, das kleine Fräulein in gerade Position zu bekommen - ohne Regenwurm in der Hand!


Genäht habe ich den "Kuschelrock" von Rapantinchen, allerdings wie immer etwas verlängert, damit er bis zu den Knien geht und man ihn auch mal ohne Strumpfhose tragen kann. Damit das Outfit komplett wird, gab's noch ein Lina-Shirt ganz ohne Schnickschnack dazu.


Definitiv gerade eines der Lieblingsoutfits des kleinen Fräuleins - was wiederum mich und natürlich auch die Oma freut, deren Morgenrock nun endlich kein Schrankhüter mehr ist, sondern vom Enkelmädchen spazieren getragen wird.


Die Taschen auf dem Rock sind nicht nur ein prima Hingucker, sie sind auch schön groß, um alles mögliche darin zu verstecken. Selbst der lange Regenwurm hätte rein gepasst - aber ich konnte das kleine Fräulein zum Glück davon überzeugen, dass er in der regennassen Erde dann doch besser aufgehoben ist als in ihrer Rocktasche. Zumal Flamingos liebend gerne Regenwürmer essen. Tun sie doch, oder? ;-)

Und damit eröffne ich die dritte Woche des "Frühjahrsputz im Stoffregal" unter dem Farbmotto rosa/rot/pink. Ein paar Projekte habe ich mir noch vorgenommen. Allerdings steht hier die nächsten zwei Tage die Nähmaschine still - und ich hab den ganz starken Verdacht, dass ich bereits für die nächste Stoffabbau-Aktion vorsorge: Ich fahre nämlich nach Paris. Im Gepäck: den tollen Shopping-Guide von Marta, die sich erst kürzlich mit ganz vielen anderen tollen Näh-Bloggern aus ganz Europa in Frankreichs Hauptstadt getroffen hat. Und was machen Nähblogger? Sie schwärmen aus in die schönsten Stoffgeschäfte. Ich werde zumindest zeitweise auf ihren Spuren wandeln. Und ich würde lügen, würde ich behaupten, ich versuche mal, ohne neuen Stoff heimzukommen. Gelingt mir eh nicht.

In diesem Sinne:

A bientôt!


Eure
Katja

Die schoenstebastelzeit findet ihr heute auch noch bei/m
Stoffe: Kamehamea Aloha Jersey nach einem Design von Hamburger Liebe von Hilco / von meiner Mutti
Schnitt "Kuschelrock" von Rapantinchen / Shirt "lina" von ki-ba-doo

Kommentare:

  1. Oh, dann viel Spaß in Paris! Und wehe du bringst keinen Stoff mit ;)
    Solche Sachen sind doch wunderbar: Kleidungsstücke mit Geschichte! Und das Set ist wirklich sehr süß geworden!
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ich unterwegs und keinen Stoff kaufen? Klappt selten!
      Aus Paris hab ich NATÜRLICH ein paar Meterchen mitgebracht!
      Jetzt wird es allerhöchste Zeit, dass hier wieder Alltag einkehrt nach all der Reiserei,
      damit ich endlich mal wieder in Ruhe an die Nähmaschine komme! ;-)

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
  2. Ich liebe Upcycling! Da hast du aus dem ollen - ähh - schicken Morgenrock eine tolles Outfit für deine Tochter genäht. Und die Farbe passt perfekt zu den Flamingos. Die sind sowas von cool - damit hast du mich total angesteckt :-)

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich? Dich angesteckt? Mit einem Stoff! Ich bin unschuldig! ;-)

      Löschen
  3. Wie toll, was du da aus Omas Morgenmantel gezaubert hast. Ich bin sprachlos. Darauf wäre ich nie gekommen. Viel Spaß in Paris. Nimm meine Sehnsucht mit und bring was schönes mit. Bin gespannt, was du zeigst anschließend. LG maika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maika...

      ...ah, ich hab Schönes mitgebracht! Aber hinke gerade gnadenlos hinterher! Mit Bloggen und Nähen!
      Ganz bald gibt's aber bestimmt das erste Souvenir de Paris! Versprochen!

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen