Donnerstag, 23. Juli 2015

Kindheitserinnerungen aus Stoff #blogtour #werbung

Ihre Vorliebe für Kleidchen jeglicher Art hat das kleine Fräulein nicht gestohlen. Hab ich mir von meiner Mutter sagen lassen. Und heiß geliebt habe ich - meinen Babydoll. An die Farbe kann ich mich nicht mehr erinnern. Was ich aber noch genau weiß: dass es ein wunderbar luftig-leichtes Teilchen war, das ich vor allem im Sommer gerne getragen habe. Eigentlich als Schlafanzug. Wenn es für alles andere zu warm war. An manchen Wochenenden aber auch als Rund-um-die-Uhr-Wohlfühlklamotte. Und jetzt? Hat mein kleines Fräulein auch so einen Babydoll - weil ich mich endlich an ein englisches Schnittmuster gewagt habe. Und das Beste daran: Ich musste es gar nicht selbst übersetzen...


Was eigentlich das Bloggen so toll macht? Das werde ich immer mal wieder gefragt. "Der Austausch, das Vernetzen mit und Kennenlernen von Menschen, mit denen man die Leidenschaft teilt", antworte ich dann gerne. Aber, ich gebe zu: Ich bin vor allem in Deutschland vernetzt.  Ein Fehler - denn es gibt so viele wunderbare internationale Blogs. Die Augen für diese geöffnet hat mir Annika von Näh-Connection. Wir haben uns letzten Herbst auf der Blogger-Konferenz Blogst in Hamburg kennengelernt - und seither lese ich immer wieder gerne bei Annika, klicke mich von dort aus nach ganz Europa oder noch weiter weg. Und jetzt? Hat Annika eine Marktlücke geschlossen: Sie übersetzt Schnittmuster internationaler Schnitt-Designer ins Deutsche. Genial, oder?


Es ist ja nicht so, dass ich kein Englisch spreche. Ich kann mich prima auf Englisch unterhalten, schaue englische Filme oder lese auch mal ein englisches Buch. Warum ich dann bislang kein englisches Schnittmuster gekauft habe? Ganz ehrlich? Pure Faulheit! Inch umrechnen in Zentimeter, Fachbegriffe nachschlagen - darauf hatte ich einfach keine Lust!


All das hat uns nun Annika abgenommen: Sie hat ein tolles Paket an englischen Schnittmustern hergenommen und ins Deutsche übersetzt. Wie viel Mühe das macht, und wie oft dann doch noch an Fachbegriffen oder Formulierungen gefeilt werden muss, hab ich selbst mitbekommen. Annika hat nämlich eine kleine Bloggerrunde um sich geschart, die ihre Übersetzungen noch einmal gegenlesen. Vielen Dank für Dein Vertrauen, dass ich mit im Team sein darf, Annika!


Als ich dann vor ein paar Wochen das eBook zum "bohemian babydoll" vor mir liegen hatte, stand ganz schnell fest: Das les' ich nicht nur, das muss ich auch unbedingt nähen. Und was soll ich sagen? Das hier ist schon unser zweites Exemplar - in der kurzen Blusenversion. Das erste pendelt gerade ständig zwischen Fräulein, Waschmaschine und Wäscheleine, weil es so sehr geliebt wird.


Aber: Englisch sprechen und Englisch nähen sind zwei ganz unterschiedliche Dinge - zumindest für mich. Ich hatte beim Wenden des Oberteils einen grandiosen Knoten im Kopf. Ich bekam es einfach nicht so zusammengenäht und gewendet, dass man keine Nähte sah. Ich hatte aber auch nur die englische Anleitung parat, just für diesen Arbeitsschritt fehlte noch die deutsche Übersetzung. Schnell einen Hilferuf an Annika geschickt, die deutsche Übersetzung flatterte ins Mailfach - und schon war alles ganz logisch und klar!


Ich bin einfach Auto-Didakt, was das Nähen angeht. Ich hab niemals einen Nähkurs besucht, und bin daher froh um gute eBooks, die mir jeden Schritt genau erklären und das am besten noch mit den passenden Bildern dazu. Das Schönste daran: mit jedem eBook, in dem was Neues steckt, lernt man wieder was dazu... In diesem Fall: gedoppelte Oberteilchen nähen!


Was den "bohemian babydoll" noch so besonders macht? Er hat wunderschöne Details. Man kann - wenn man will - zusätzlich kleine Flügelärmelchen annähen. Und es gibt Tipps, wie man wirklich alle sichtbaren Nähte verstecken kann. Hier seht ihr den unteren Saum, den man einfach noch mit einer Blende versäubert. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern lässt das Top oder das Kleid auch toll fallen.


Das Schnittmuster gibt es noch bis übermorgen bei Annika im Shop als Super-Sommer-Sonderangebot: Zum Start bietet sie nämlich alle übersetzten Schnitte im Paket an. Und da steckt wirklich für jeden was drin. Neben dem wunderbaren Babydoll auch ein cooles Basic-Shirt mit Variationsmöglichkeiten, eine verspielte Mädchen-Shorts, eine coole Jeans nicht nur für Jungs, eine Shirt mit U-Boot-Ausschnitt - und sowohl eine Bade-Kombi für Jungs als auch für Mädels ist enthalten. Und für alle, die gerne Zahlen lesen: Ihr spart 50 Prozent, wenn ihr Euch das ganze Paket holt gegenüber dem Kauf der Einzelschnitte später.

Ihr braucht noch Inspiration? Ihr wollt sehen, wie wandelbar die Schnitte sind? Dann klickt Euch durch all die Teilnehmer, die Annika im Rahmen der #nähdichglücklich-Blogtour zur Shop-Eröffnung gratulieren, und zeigen, was sie aus den Schnitten der internationalen Kolleginnen gezaubert haben:


Wohin ihr Euch auch noch unbedingt klicken solltet: zum Gewinnspiel, das Annika zum Start ihres Shops veranstaltet. Es gibt nämlich ein Rundum-Sorglos-Paket zu gewinnen. Darin enthalten: natürlich alle sieben Schnittmuster - und alles, was ihr dazu braucht, um daraus gleich einen Schwung Sommerklamotten zu nähen.

Was ich auf jeden Fall noch nähen will? Das Beachy Boatneck und das Hemlock Top sind gesetzt. Und die Coachella-Shorts sowieso... Könnte dieser Sommer bitte ewig dauern? Ich würde ihn am liebsten festhalten!

Eure
Katja

Stoffe: in einer kleinen Stoffgarage in Paris/Montmartre gekauft
Schnitte: "bohemian babydoll" von e&e pattern ins Deutsche übersetzt von näh-connection / Hosenschnitt selbstgebastelt 


Kommentare:

  1. Liebe Katja,

    der Stoff ist ja eigentlich so gar nicht mein Beuteschema. Aber zu diesem verspielten Schnitt passt er tatsächlich ganz hervorragend und sieht zuckersüß aus :-)

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ertappt! Der Stoff ist eigentlich auch so gar nicht mein Beute-Schema. Aber welch Glück, dass ich meine Nichte in Paris dabei hatte. Sie fand den einfach nur wunderschön. Und im Nachhinein muss ich sagen: gutes Auge! Für dieses Projekt war und ist er einfach nur perfekt!

      Liebe Grüße,
      und bis ganz bald :-*
      Katja

      Löschen
  2. Liebe Katja,
    was für ein schöner Text und für traumhafte Bilder. Danke, dass du mich beim Probelesen unterstützt hast und nun auch bei der Tour dabei bist. Drück dich!
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annika...

      ...sehr, sehr gerne! Ich sag DANKE fürs Erweitern meines Näh-Horizontes - ich hätte so viele schöne Blogs noch nicht entdeckt, wäre ich über Deine Seite nicht darauf aufmerksam geworden!

      Ich freu mich schon auf die nächste Übersetzungsrunde und stehe quasi in den Startlöchern :-*
      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
  3. Liebe Katja,
    das Teilchen hast du wirklich schön genäht, und der Text ist auch soooo liebevoll geschrieben, ich bin begeistert und werde dir mit Freuden ab jetzt folgen :)
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke..

      ..vielen Dank für Deine lieben Worte hier! Und ich freue mich natürlich riesig,
      wenn Du nun öfters mal vorbei schaust!

      Ganz liebe Grüße,
      Katja

      Löschen