Mittwoch, 3. Februar 2016

Geschenk-Ideen zum Selbermachen

Ich bin ja so ein Last-Minute-Macher. Da kann ein Geburtstag oder eine Einladung noch so weit im voraus liegen - die beste Idee kommt mir grundsätzlich kurz vor knapp. Tja, liebe Freunde, jetzt ist er auch raus posaunt. Der Grund, warum wir immer zu spät kommen. Weil ich nicht fertig werde. Nein, nicht im Bad. Sondern im Näh- und Bastelzimmer. Weil "noch schnell" hier was geplottet, "noch schnell" da was genäht, "noch schnell" dort was aufgehübscht werden muss. Denn am liebsten bringe ich etwas Selbstgemachtes mit. Ihr auch? Dann hab ich heute ein paar "noch-schnell" DIY-Projekte für Euch.

Ich befinde mich nämlich gerade in einer sehr komfortablen Lage: meine Geschenke-Kiste - die Vorratsbox mit individuell gestalteten Schätzen - ist prall gefüllt. Weshalb? Der Aktion "Gastinstagrammer für Snaply" sei Dank. Mein Riesen-Materialpaket musste schließlich auch genutzt werden. Und weil es viel zu schade wäre, die ganzen Projekte nur auf Instagram zu zeigen, hab ich Euch heute meine Lieblingsprojekte aus den zwei Wochen #schoenstebastelzeitfürsnaply mitgebracht.

Für gute Freunde: die Stickrahmen mit geplotteter Liebeserklärung

Man braucht dafür lediglich Stickrahmen, etwas graues Leinen und Flexfolie zum Aufbügeln. Und nein, ihr müsst dafür nicht extra im Besitz eines Plotters sein. Denn das Herz könnt ihr auch einfach mit einer Schere aus der Flexfolie schneiden. Dann mithilfe eine Geo-Dreiecks das Muster auf die Rückseite zeichnen, zerschnippeln - und mit wenig Abstand die Einzelteile auf den Stoff bügeln. Das Ganze in den Stickrahmen spannen. Und fertig ist das Mitbringsel, dem man auf den ersten Blick ansieht, dass es von Herzen kommt.



Für die Teenie-Nichte: Geldbörsen en miniature

Fürs Vespergeld in der Schule, für den schnellen Spaziergang zur Eisdiele, oder einfach nur, weil sie kaum Platz in der Hosentasche weg nimmt: die MiniMiniBörse ist immer eine gute Geschenk-Idee für Teenager. Idealerweise natürlich mit ein bisschen Inhalt...



Für kleine Künstler: das Schlampermäppchen

Es gibt es, das Schlampermäppchen, in dem man nicht kruschteln muss auf der Suche nach dem Lieblingsstift: Weil beim Aufziehen des Reißverschlusses alle Stifte fein säuberlich vor einem liegen. Ich nähe meine Mäppchen immer nach der Anleitung von Christina (himbeerkamel). Und ich warne Euch, die machen süchtig - wie ihr letzte Woche bei meiner Bloggerfreundin Kerstin von keko-kreativ sehen konntet, sie habe ich auf jeden Fall mit dem Mäppchen-Virus angesteckt.


Für Pendlerinnen: die Kleinigkeiten-Tasche plus Kabel-Organizer

Taschen kann man nie genug haben, behaupte ich. Und diese - eine "Vicky" von Pattydoo - hat mal ein anderes Format als die sonst üblichen Täschchen. Ich finde sie perfekt, um das ganze Technik-Gedöns, das man so als Handynutzer mit sich rumträgt, verschwinden zu lassen: Ladegerät, Kopfhörer, Ersatz-Akku - inklusive Kabel. Letztere werden von kleinen Cable-Clutches zusammen gehalten. Dafür  Kreise aus Leder, Kunstleder oder - wie hier - SnapPap schneiden, einen Druckknopf anbringen - fertig.


Für kleine Ladys: selbst gemachte Haargummis

Warum ich selbst beziehbare Knopf-Rohlinge habe? Nur, um daraus Haargummis zu basteln. Man braucht für ein Pärchen nämlich nicht mehr als zwei Knopf-Rohlinge, einen schönen Stoffrest und zwei Haargummis in passender Farbe. Die Knöpfe laut Anleitung mit dem Stoff beziehen, den Haargummi durch die Öse fädeln. Jetzt noch mit einem hübschen Band und einem Schleifchen an einem kleinen Karton befestigen - fertig! Wetten, mit diesem Mitbringsel trefft ihr bei ganz vielen kleinen Ladies mitten ins Schwarze?

Und für alle, die die Aktion "Gast-Instagrammer für Snaply" nicht auf Instagram mit verfolgt haben, und weil ihr auch hier - auf dem Blog - einen Einblick in die Aktion haben wolltet, noch einmal ein Überblick über alle Fotos der 14 Tage:


Spaß gemacht hat's - so viel Spaß, dass ich zum Finale noch ein kurzes Video hochgeladen habe.
Vom letzten Shooting zu den herzigen Stickrahmen. Auf Instagram läuft's automatisch in der Endlos-Schleife. Klickt Euch doch einfach mal vorbei.

Und? Was sind Eure liebsten Geschenk-Ideen zum Selbermachen?
Welches Präsent ist bislang immer gut angekommen? Her mit Euren Tipps!
Denn schließlich gibt es immer einen Grund, jemandem eine Freude zu machen.

Eure
Katja


Die schoenstebastelzeit findet ihr mit diesem Beitrag auch bei: 
Materialien: Snaply Nähkram und aus meinem Fundus


Kommentare:

  1. Tolle Geschenke sind das. Die Minigeldbörse hat es mir besonders angetan. Verrätst Du bitte welches Schnittmuster das ist.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silvi,

      die Anleitung ist oben im Beitrag verlinkt - einfach auf MiniMiniBörse klicken, und schon bist Du beim Schnittmuster. Viel Spaß beim Nähen!

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
  2. Ach du bist der Knaller, du haust die Ideen auch nur so raus oder?
    Werde ich mir auf jeden Fall speichern und bei Bedarf was passendes Aussuchen. Es hapert bei mir ja meist eher an Ideen aud die Schnelle als an den Umsetzungen. Gerade wenn man über Geburtstagsgeschenke immer so "zeitnah" nachdenkt wie ich. ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi....ja, das geht mir ja genauso! Aus "noch schnell" wird ganz oft eine Hetzerei, aber wenn ich mir mal was in den Kopf gesetzt habe, dann kann ich hartnäckig sein...

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
  3. Meine Kleine würde ausflippen :) Sehr schön gemacht.

    Liebe Grüsse

    flowery

    AntwortenLöschen
  4. Deine Börsen sind soo toll geworden! Freut mich sehr, dass du sie immer noch gerne nähst :-)

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  5. das sind aber wirklich schöne Geschenke und Mitbringsel, der Stickrahmen sieht ganz toll aus, aber alles andere gefällt mir auch sehr gut.
    Liebe Grüße
    Nane

    AntwortenLöschen