Freitag, 19. Februar 2016

Kunterbunte Schürzen für kleine Köche #give-away

Als Kind hatte ich einen Lieblingsplatz in der Küche: die Anrichte.  Ich saß zwischen Kochplatten und Spülbecken, und meiner Mutti sicherlich das eine oder andere Mal fürchterlich im Weg. Auch wenn ich meistens nur guckte, ich muss dem Schwamm im Waschbecken Konkurrenz gemacht haben - so viel Wissen hab ich aufgesogen von meinem kleinen Observierungsposten aus. Bereits als Kind wusste ich, dass Kartoffelbrei mit etwas Butter cremiger wird, dass ein Mürbeteig immer vorm Backen mit einer Gabel eingestochen werden sollte, und Hefe schmilzt, wenn man Zucker drauf streut und nur lange genug dabei zuschaut. Klar, dass heute auch das kleine Fräulein einen Stammplatz in meiner Küche hat. Und was mich riesig freut: In ihrem Kindergarten dürfen kleine Köche auch den Kochlöffel schwingen - ab sofort tun sie das in kunterbunten Kinderschürzen.


Ich hab die kleinen Küchenmeister jetzt mit einem Satz Kinderschürzen ausgestattet - einfach, weil ich die Idee des Kinder-Kochclubs super finde, und irgendwann morgens in der Kindergartengarderobe die Frage im Raum stand: Woher könnten wir denn Schürzen für den Mini-Kochclub bekommen? Einzige Anforderung: Sie müssen bei 60 Grad waschbar sein.


Diese Tatsache schränkte die Stoffauswahl etwas ein - denn die meisten schönen Baumwollstoffe sollte man nur bei 40 Grad waschen. Aber beim Möbelschweden bin ich über diesen lustigen Gemüsestoff gestolpert:  60 Grad waschbar. Von der Struktur her ein fester Canvas. Taugt sowohl für Mädels als auch für Jungs. Gekauft!


Acht Schürzen habe ich genäht - vier für Jungs, vier für Mädels. Das Schrägband hab ich als Meterware gekauft. Empfiehlt sich deshalb, weil man für die Kinderschürze nach einem Freebok von Leni-Pepunkt 3,50 Meter pro Schürze braucht.


Und ja - man könnte den Stoff auch noch mit Stoffmalfarben ausmalen. Die Frage kam bei facebook die Tage auf, als ich ein kleines Vorschaubild auf die Schürzen gezeigt hatte. Aber mir gefällt das Design auch pur so richtig gut!


Ich bin schon gespannt, was der Koch-Club unseres Kindergarten das nächste Mal zaubert. Zuletzt gab es einen Zebrakuchen, auch ein paar knusprige Power-Riegel durften wir Eltern aus der Kinderküche schon probieren. Ich lass mich einfach überraschen! Das kleine Fräulein wird es mir sicherlich erzählen, so sie denn einen der begehrten Plätze im Koch-Club ergattert!


Und? Welche Farbe magst Du? Du hast hier und heute die Chance, eine Kinderschürze - passend für Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren - zu gewinnen. In Wunschfarbe. Das Einzige, was Du tun musst: Du solltest mir eines Deiner Küchengeheimnisse verraten. Als Kommentar - und vergiss bitte Deine eMail-Adresse nicht, solltest Du anonym kommentieren. Der Lostopf ist bis Dienstag, 23. Januar, 24 Uhr, geöffnet. Die Teilnahmebedingungen*** findest Du im Detail auch noch einmal unter diesem Blogpost.

Übrigens: Wisst ihr, wie man am meisten Saft aus einer Zitrone heraus bekommt? Ganz einfach: In dem man sie ganz oft hin und her wirft. Gut ist, wenn sie dabei auch das ein oder andere Mal runter purzelt. Der Tipp ist erprobt. Jahrelang. Von meiner Mutti und mir. Und Spaß hatten wir dabei auch noch.

Und jetzt bin ich gespannt auf Eure Küchentipps!

Eure
Katja

Die schoenstebastelzeit findet ihr mit diesem Beitrag auch bei: 
  • freutag - weil ich mich freue, dass ich die Schürzen endlich fertig genäht habe!
  • kiddikram
Stoff: "Hemtrevnad" von Ikea
Schnitte: freebook "Kinderschürze" von leni-pepunkt

*** Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel ***

Das Gewinnspiel beginnt am Freitag, 19. Februar,  und endet am Dienstag, 23. Februar, 24 Uhr. Die Teilnahme ist nur unter Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse von volljährigen, natürlichen Personen mit Wohnsitz in Deutschland möglich. Die Gewinner werden per Zufallsauswahl (random.org) bestimmt, und unter der angegebenen E-Mail-Adresse informiert. Der Gewinner erklärt sich bereit damit, dass sein Name sowohl auf dem Blog als auch auf den Social-Media-Kanälen von schoenstebastelzeit veröffentlicht wird. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung des Gewinnes sind ausgeschlossen. Zudem behalte ich mir vor, den Gewinn neu auszulosen, sollte sich der Gewinner nicht binnen sieben Tagen nach Benachrichtigung bei mir melden. 

Kommentare:

  1. Hallo Katja,
    erst einmal Danke für den tollen Blogbeitrag und deine Inspiration für schöne Kinderkochschürzen! Sie sind zauberhaft geworden! Ich finde den Ausmalstoff klasse, habe ihn beim Schweden auch schon gesehen und jetzt weiss ich, wofür ich den verwenden kann! :)
    Meine Tochter kocht gerne Suppen (mit Erde-,Blumen und Gras-Geschmack) oder auch mal eine richtig schmackhafte Möhren-Kartoffel Suppe. Dabei hat sie bisher keine Kochschürze und würde sich sehr über eine typische Mädchenschürze freuen, am besten in pink :)
    Ach und ein 'Küchengeheimnis' hätte ich auch noch: eine Prise Salz ist nicht gleich ein Esslöffel Salz, was meine Freundin und ich als Kinder schon feststellen mussten, als unsere Plätzchen zu Stein wurden :)))
    LG,
    Ljubi F.

    ljubi.k@web.de

    AntwortenLöschen
  2. na, der Stoff passt ja wie Faust auf Auge zu den tollen Schürzen ;-)
    und hier noch mein Tipp für dunkle Soßen: ein Stück Zartbitter-Schokolade in der Soße schmelzen lassen ... wenn keine kleinen Kinder mitessen, darf es auch gerne die mit Chili sein ;-))

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katja, der kleine Mann hat seinen Stammplatz von ganz klein an auf der Arbeitsfläche in der Küche, wo er inzwischen Gemüse und Obst schnippelt, die Rührmaschine beim Teigmachen gedient, Kekse aussticht und stempelt, ... - meine Lieblingstätigkeit bei meiner Oma früher war es schon als kleines Kind der Herr über die Streusel auf den Kuchen zu sein. Dafür gibt es einen simplen Trick, sodass es Kinder auch allein machen können. Die Oma /Mama machte eine benötigte Menge Butter in einem Topf auf dem Herd warm, sodass sie schmolz. Dann konnte ich je zwei Löffel Mehl und einen Löffel Zucker in den Topf geben und dann mit der Gabel kräftig rühren und das einfach so lange wiederholen bis man erst grobe und dann nach Lust und Laune kleiner Streusel hat. Daaaas konnte ich sehr sehr bald :-) und es war immer die Krönung aller Obstkuchen. LG ich geh mal Kuchen backen ... Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Upss, sorry - jetzt habe ich ganz vergessen zu schreiben wie toll diese Schürzen aussehen, vor allem so nebeneinander in ihren schönen bunten Farben - eine Kinderküche ... das ist toll ... ich werde das mal im Kindergarten anregen!

      Löschen
  4. Tolles Projekt im Kindi, tolle Schürzen!
    Dürft ich mir eine Farbe auswählen, so wäre es grün...
    Wenn es mal ganz schnell gehen soll und die Kinder trotzdem mithelfen wollen, gibt es bei uns gern Kratzete (das ist nichts anderes als Kaiserschmarren, hört sich aber lustiger an)
    Alle Zutaten zusammengerührt, in die Pfanne, umgedreht und gekratzt.
    Dazu leckeres Apfelkompott oder -mus miami lecker :-)
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  5. Ach ist das wunderbar. Wir toll, wenn auch kleine sich fürs Kochen interessieren. Da merkt man das Lernen gar nicht. Es bleibt einfach hängen das Wissen um Hefe und Co. Ich habe immer bei meiner Oma auf der Fußbank gestanden und durfte alles mitmachen. So wusste ich auch bald, dass die Aufschnittplatte so belegt werden muss, dass man keinen Teller mehr sieht, damit alkes üppig und großzügig wirkt und wie man kleine Fehler wieder ausbügelt. Toll, wenn sowas weitergegeben wird-ganz nebenbei. Am wichtigsten war aber wohl, dass ich bei jeder Stunde mit Oma wusste, wie lieb sie mich hat. Das geht deinem Mäuschen sicher auch so. LG maika

    AntwortenLöschen
  6. Ach wie toll. Die sehen ja hammercool aus. Da möcht ich auch eine! Mein Küchentipp: Wenn ein Konservenglas, Apfelmusglas, Marmelade oder so nicht auf geht. Einmal rund um mit einem Messer an den Deckel klopfen (mit der stumpfen Kante der Schneide). Da dürfen ruhig richtig Dellen in den Deckel. Danach geht er auf wie Butter...

    AntwortenLöschen
  7. Die sind ja wirklich richtig schön!! Mein Küchentipp gegen diese Küchengerüche: Einen kleinen Topf zur Hälfte mit Wasser füllen und Orangenschalen, eine Zimtstange und Basilikumblätter hinzu geben. Das ganze dann aufkochen lassen und vor sich hin köcheln lassen. Die Küche duftet danach wieder richtig gut! Das Duftwasser kann man dann auch einfrieren (ohne die Beigaben) und bei Bedarf nochmal verwenden.
    Gerne würde ich meine 3-jährige Nichte mit so einer Schürze beglücken, da sie nächste Woche zu ihrem Geburtstag von ihren Eltern eine ganz tolle Spielküche geschenkt bekommt. Und das passt doch dann wirklich wunderbar! Gerne in pink. :)
    Liebe Grüße
    Jana
    jana.1404(at)hotmail.com

    AntwortenLöschen
  8. Oh die sind soooo toll!! Leonie würde sich riesig über eine freuen. Farbe eigentlich egal! (Aber sollte man sich entscheiden müssen sage ich mal gelb!) :) Küchentipp...hmmm, ich gebe gerne etwas Zimt und Balsamico Essig in meine Bolognese Sauce :) kayjaysews@gmail.com GLG von Karin

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ich bin ein wenig sprachlos - die Schürzen sind wunderschön! Ich bewundere ja immer diese Nähkünste - mir ein Rätsel... und dann gleich so viele Schürzen! Ich hüpfe sehr gerne in den Lostopf und bin mir sicher, der kleine Mann würde sich über eine gelbe Schürze freuen.
    Mein Küchentipp: wer rohen Knoblauch nicht so mag: Knoblauchzehen einschneiden, in Öl anbraten bis er goldbraun wird und nur dieses Öl verwenden. Schmeckt z.B. super auf Bruschetta. Baguette toasten, mit Knoblauch-Olivenöl einpinseln, Tomatenstückchen, Salz, Pfeffer und Basilikum drauf.
    Liebe Grüße, Annette

    AntwortenLöschen
  10. Die Schürzen sehen wunderbar aus. Das mit dem Küchengeheimnis ist etwas schwer, aber super lecker ist es, wenn man eine halbe bis ganze Tafel Schokolade in der Milch für den Schokopudding auflöst. Durch wird es ein richtig schokoladiger Schokopudding. Heisse Schoki mit Zucker und echtem Kakao anrühren, nicht zuviel Zucker und dann noch einen großen Kleks Nutella drin auflösen. Lecker und cremiger als ohne. Kalorienhaltige Tipps :)

    Für meine Jungs würde ich mich über die grüne Schürze sehr freuen.

    Lieben Dank und viele Grüße Manuela S.

    AntwortenLöschen
  11. Boah, sind die cool! :) Das wäre was für meine 3-jährigen Zwillis, die voller Begeisterung in der Küche mitmischen, jedoch neuerdings ungern die von den Cousinen geerbten "Mädchen"-Schürzen anlegen. Blau wäre optimal, das mögen beide kleinen Herren, da gäbe es keinen Streit.
    Mein Küchengeheimnis: nach dem Auspressen der Zitrone die (Bio-) Zitronenhälften in den Geschirrspüler geben. Das ist gut für die Gläser, gegen Fett, Kalk und Gerüche!
    Herzliche Grüße aus der Küche (hab grad noch den Brotbackautomaten bestückt, damit er morgen in aller Herrgotts Frühe fertig gegangen Hefeteig rausrückt, welcher dann nur noch für 20 Min in den Ofen muss...)

    AntwortenLöschen
  12. Eine Schürze für meine Enkelin wäre echt toll, da sie rosa und pink liebt, wäre es in der Farbe dann auch perfekt.

    Mein Küchengeheimnis ist Natron, meine Schwiegermutter benutzte es für Vieles.
    Zum Flecken entfernen aus Kleidung, einfach mit Wasser zu einem Brei vermischen, auftragen, einziehen lassen und auswaschen, so gehen auch Flecken raus, die oft sehr hartnäckig sind.
    Auch zum Entfernen von Kaffee, Tee und Kalk-Flecken. Einfach ins heiße Wasser damit und die Thermoskanne oder Tasse wird wieder sauber. Auch im Backofen entfernt es super Flecken, daraus einen Brei herstellen und auf die Flecken, einziehen lassen und abwaschen.
    Nimmt Gerüche auf und selbst in der Pflege ist es Bestens geeignet.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Katja, wieder mal supper idee von dir �� die schürzen sind mega toll �� u deine Idee für den Kiga ist total süss! Uns würde rosa pink.oder grün sehr gut gefallen. Bei den tollen Farben gar nicht so einfach sich zu entscheiden ��
    Unser momentanes Küchengeheimnis ist Ingwer �� hilft für vieles u schmeckt noch dazu lecker u etwas scharf

    AntwortenLöschen
  14. Die Schürzen sind klasse!!!
    Leider habe ich keinen tollen Küchentipp für dich, bin einfach keine gute Köchin. Muss leider immer schnell gehen...
    Lg Anne
    anne.warda@gmx.de

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Katja, deine Schürzen sind bezaubernd! Gerade erst habe ich auch meiner Tochter eine Schürze genäht - aus einem schönen alten Küchentuch. Das geht ganz schnell...
    Am Gewinnspiel möchte ich nicht teilnehmen. Ich habe 2 kleine Mädels und die würden sich nur um die eine Schürze streiten ;-)
    Viele Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Hallo!
    Einzeln sehen die Schürzen ja schon hübsch aus, aber so schön drapiert kommen die noch viel besser rüber!
    Der Stoff ist ja auch sehr passend. Ich mag es auch, mit Schrägband zu arbeiten. Kein Säumen und gleich einen farbigen Akzent gesetzt.
    Gewinnspiel ist ja leider schon vorbei, da hätte ich eine gelbe Schürze genommen. Aber macht nix, näh ich selber ne neue für meine Große :-D

    Liebe Grüße!
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trotzdem DANKE für Deinen lieben Gruß hier!
      Und viel Spaß beim Schürzennähen!

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen