Dienstag, 5. Juli 2016

5 Last-Minute-Ideen für die EM-Party

Noch zwei Tage bis zum Halbfinale! Die Fußball-Turnierkiste ist längst ausgepackt, unser Jogi in Lebensgröße hat seine Position im Wohnzimmer bezogen, und ich plane insgeheim schon die Finalparty am Sonntag. Die muss einfach bei uns steigen: Schließlich sind wir bei der letzten großen Fußballsause hier im Hause schoenstebastelzeit Weltmeister geworden. Und Tradition verpflichtet, oder?


Für eine gelungene Fußballparty braucht es eigentlich nicht viel. Einen Fernseher, gute Freunde, ein paar Getränke, ein paar Snacks und ein bisschen Deko - das ist das, wofür ihr sorgen könnt. Wie die Stimmung letztendlich wird, das haben in diesem Fall elf andere in der Hand. Nämlich die Elf, die da auf dem Rasen stehen, und mit denen wir hoffen und bangen und jedes Tor mitfeiern, als hätten wir's selbst geschossen. Aber zurück zur Party: Um Euch die Planung etwas zu erleichtern, hab ich Euch sie heut mal aufgeschrieben, meine


5 Last-Minute-Tipps für die EM-Party


1) Das 30-Minuten-Fan-Shirt
Ja, ich geb's zu. Ich hab natürlich fürs kleine Fräulein ein neues Fan-Outfit genäht. Allerdings ebenfalls auf den allerletzten Drücker. Aber man kann auch aus einem einfachen (Kauf-)Shirt ins Windeseile ein waschechtes Fan-Shirt machen - ganz ohne Nähkünste. Man braucht dafür lediglich einen Fußball-Aufbügler (gibt's in großen Kaufhäusern) und Plotter-Folie in gold. Aufbügler einfach mit dem Bügeleisen aufs Shirt bügeln. Vier Sterne aus der Plotter-Folie ausschneiden, und ebenfalls aufbügeln. Wer mag, schneidet noch eine Zahl aus - und peppt damit die Rückseite des Shirts auf. Alternativen zum Aufbügler? Schwarzen Stoffmalstift kaufen und Lieblingsspieler-Zahl auf die linke Brust-Seite schreiben. Ebenfalls mit vier goldenen Sterne verzieren. Und wer keine Plotter-Folie hat, der nimmt einfach Klebe-Sterne aus dem Schreibwarenhandel. Hält zumindest für die Party. 

2) Hingucker auf dem Buffet: Leckere Fußbälle 
Deko zum Aufessen ist etwas Wunderbares. Deswegen habe ich zum Italien-Spiel am Samstag das erste Mal Sallys Fußballbrot gebacken. Optisch wirklich ein Knaller. Und auch vom Geschmack her ein Volltreffer. Würzig durch Sesam und Schwarzkümmel obendrauf, luftig innendrin. Auch als süße Variante könnte ich mir den Ball sehr gut vorstellen. Aus einem süßen Hefeteig - und sechs Bällchen davon eingefärbt mit Kakao... 


3) Was Süßes zum Dessert
Was Süßes geht immer. "Das ist ein anderer Magen", behauptet meine Nachbarin. Recht hat sie. Zum Verschenken hab ich letztens Schoko-Linsen in schwarz-rot-gold in kleine Reagenzgläser geschichtet und mit einem Korken verschlossen. Die dürften sich auch auf jedem Naschi-Buffet gut machen. Ebenfalls bei uns immer sehr beliebt: Pudding in schwarz-rot-gold, serviert in den einfachen Teelichthaltern vom Möbelschweden. Unterste Schicht Vanillepudding, in der Mitte Rote Grütze, obenauf Schokopudding. Lecker! 


4) Jedem sein eigenes Snack-Schächtelchen
Ein schöner Rücken kann auch entzücken - aber nicht beim Fußballgucken. Deswegen ist die große Chips- oder Popcorn-Schüssel vor dem Fernseher einfach unpraktisch. Weil immer einer gerade aufsteht, um sich ne Handvoll der Knabbereien aufzuladen, und dabei den anderen die Sicht versperrt. Praktischer: Die süßen Fußball-Snack-Tüten von titatoni - ausdrucken, ausschneiden, zusammenkleben, trocknen lassen, füllen, feiern. Jeder nimmt sich ein Tütchen, füllt es nach seinem Gusto, und knabbert direkt vor sich hin...


5) Zu guter letzt: Keep it simple!
Ja - das meine ich ernst! Spart Euch das Burgergrillen für die nächste Party auf. Auch das bunte Salatbuffet vergesst ihr. Warum wohl gibt's in einem Fußballstadion meist nur Rote Wurst vom Grill? Einfach, weil's verdammt praktisch ist. Keiner braucht Besteck. Eine Wurstpappe und 'ne Serviette reichen aus. Als gesunde Alternative eignen sich ein paar Gemüsesticks und ein leckerer Kräuter-Quark-Dip - so dürften auch alle glücklich werden, die keine Wurst mögen. Getränke gibt's bei uns bei einer Fußballparty fast ausschließlich direkt aus der Flasche: Bier, Limo, Radler, Wasser. Einfach mal die kleinen Größen kaufen, die vor der Party gut durchkühlen, und dann gemeinsam mit viel Wasser und ein paar Kühlakkus in eine große Eiswanne geben - schon kann sich jeder selbst bedienen, und ihr müsst nur hin und wieder für Nachschub sorgen, und nicht dauernd die Getränke der Gäste im Blick behalten. 


Dem Fußball sei Dank, hab' ich mich nun endlich mal wieder auf dem Blog zurück gemeldet. Aber ihr wisst ja: Wenn's hier ruhiger ist, dann ist im Leben 1.0 umso mehr los. Kurze Einblicke zwischendurch - ohne viele Worte - gibt's aber immer mal wieder auf Instagram

Und jetzt will ich wissen: Wo und wie schaut ihr am Donnerstag das Spiel? Oder lässt Euch das ganze Fußball-TamTam völlig kalt und ihr genießt ruhige Nähzeit, während alle anderen vor dem Fernseher mitfiebern?

Eure
Katja

Die schoenstebastelzeit findet ihr mit diesem Beitrag auch bei: 
Stoff: Fußball-Jersey über dawanda / Jersey schwarz-rot-gold vom Stoffmarkt / DFB-Aufnäher aus meinem Fundus / 
Schnitt: "Amelie" von farbenmix
MerkenMerken
MerkenMerken

Kommentare:

  1. Danke für deine tollen Tips. Das Fußballbrot ist ja der Hit. Mal schauen, ob ich das noch auf die Schnelle hinbekomme. Ich bin totaler Fan unserer Mannschaft und will auch unbedingt eine Deutschlandparty am Sonntag feiern. Wir haben dafür unseren Carport schon zum EM-Studio umgerüstet. Macht super viel Spaß mit Freunden und Nachbarn da zu feiern, Übermüdung am nächsten Tag inklusive :-) LG Undine

    AntwortenLöschen
  2. Da sind ja super Ideen dabei. Vielen Dank. Die Reagenzgläser mit den Linsen sind bei dem Aufwand ein unglaublicher Effekt.

    AntwortenLöschen
  3. Och- zu spät entdeckt- das Fussballbrot ist ja toll! Na, dann hoffen wir mal, wir kommen ins Finale- dann könnte ich es für Sonntag backen :-)

    Magst Du den Beitrag bei meiner Link-Party zum Thema Feiern verlinken? Gibt's jeden 2. Freitag und morgen früh startet eine neue Runde. Das Link-up-Tool findest Du dann unter meinem aktuellen Beitrag. Ich würde mich freuen!
    LG, Yvette

    AntwortenLöschen