Ein Blick zurück 5/18

Dankbar bin ich für diesen Mai. Für uns war er wirklich ein Wonnemonat. Und beim Blick in den Kalender ist mir vor allem eins aufgefallen: Uns ist es tatsächlich gelungen, die Wochenenden meist frei zu schaufeln - beziehungsweise nur mit Terminen zu füllen, die uns selbst am Herzen lagen. Zudem haben wir sieben wundervolle Tage auf Sardinien verbracht. Warum hat uns eigentlich nie vorher jemand gesagt, wie traumhaft schön diese Insel ist?


Wir haben zwar nur einen Teil der Ostküste entdeckt - aber schon heute steht fest: Wir kommen wieder. Wir wollen mehr sehen von diesem schönen Fleckchen Erde. Also wer immer einen Geheimtipp für Sardinien hat - sehr gerne her damit!

Doch nicht nur die großen Ereignisse waren es, die diesen Monat für ein Wonnegefühl gesorgt haben. Und genau dafür liebe ich mein Tagebuch. Es zeigt mir, dass es diese schönen Momente auch im Alltag gibt - sie aber leider ganz oft ganz schnell vergessen werden.

  • Die #shirtwocheaufschoenstebastelzeit, bei der ich Euch jeden Tag eines unserer selbst genähten Lieblingsshirts im Kleiderschrank des Fräuleins vorgestellt habe, und die mit einem #shirtstorm auf Instagram endete
  • die Geburtstagsüberraschungsparty für einen guten Freund - inklusive Konfettibombe
  • der Besuch im #schoenstebastelzeitatelier von der lieben Änni, von dem ich Euch ganz bald mehr berichten werde 
  • ein relaxter Afterworktreff in Stuttgart an einem lauen Sommerabend mit den Füßen im Sand und einem erfrischenden Radler in der Hand
  • Besuch vom FräuleinOpa aus Berlin
  • Bei meiner Jugendfreundin, die längst die Patentante des Fräuleins ist, mal wieder ins alte Kinderzimmer gespitzt, in dem wir vor über 20 Jahren Dire Straits gehört und jede Zeile mitgesungen haben 
  • den Mini-Mann von Frau Wienerbroed kennengelernt
  • den Heizungsmonteur im richtigen Moment bestellt: Wir haben unseren Warmwasserboiler auf dem Dachboden, und er hatte just angefangen, Leck zu schlagen #glückgehabt
  • ein Tag beim magischen Elfenfestival auf Schloss Blumenthal bei Aichach. Der Elfenpfad entführt einen wirklich in eine andere Welt. 
  • die Tatsache, dass die größte Panik wegen der DSGVO aufgrund unseres Urlaubs an mir vorbei gegangen ist. Wirklich schade und sehr traurig finde ich allerdings, dass so viele Blogs ihre Pforten geschlossen habe. Ich hoffe sehr, dass ganz viele von ihnen wieder zurück kommen, wenn sich die Aufregung etwas gelegt hat. 
  • Natürlich unsere Woche auf Sardinien. Aber kennt ihr das auch, das Urlaubsdilemma? Hotel versus Ferienwohnung? Jedes Mal im Hotel - wie jetzt auch - wünsche ich mich in die Ferienwohnung, und streife wehmütig durch die Regale im Supermarkt mit zig Ideen, was ich kochen, probieren würde. Und jedes Mal in der Ferienwohnung wünsche ich mich - vor allem beim Frühstück - an einen gedeckten Tisch im Hotel. Geht's Euch genauso? 
  • unsere Shopping-Sause einen Tag nach unserer Rückkehr, die uns ins Gartencenter und in den italienischen Supermarkt führte. Dolce Vita geht auch zuhause!  
  • den letzten Blogposts des Monats im Freien schreiben können. Bei meiner Mutti auf der Terrasse, das Fräulein und die Männer drehen eine Runde mit den Hunden, und gleich heizen wir noch den Grill an. 


Bestens erholt und freudig starte ich in den Juni. Wir werden unseren sechszehnten Hochzeitstag feiern, mit Freunden auf ihre Geburtstage anstoßen, uns vom WM-Fieber anstecken lassen und mit Jogis Jungs mitfiebern - und hoffentlich trotz voller Terminkalender im Job weiterhin so oft und so viel wie möglich dieses traumhafte Wetterchen genießen.

Cheers!

PS: Ich hab sie nicht vergessen, die Auslosung des sommerlichen Hygge-Pakets. Das Fräulein wird die Tage Glücksfee spielen - und wir werden die Gewinnerin auf Facebook und Instagram verkünden.
Kommentare on "Ein Blick zurück 5/18"
  1. Liebe Katja
    Ich habe das Bild vom Meer gesehen und sofort an Sardinien gedacht! Vor 20 Jahren habe ich ein halbes Jahr dort gearbeitet - einfach traumhaft, gell?
    Hey und das Einhorn Elfenbild ist ja megaschön, hast du das geknipst?
    Liebe Grüsse
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miri, ja - das war beim Elfenfestival auf Schloss Blumenthal! Es war einfach wunderbar!
      Das ist sogar nur ein Handyfoto, aber die Stimmung und das Licht waren perfekt! Danke Dir!

      Und ja - leben und arbeiten auf Sardinien stell ich mir in der Tat traumhaft vor.
      In welcher Ecke warst Du denn?

      Herzliche Grüße,
      Katja

      Löschen

Wenn du auf schoenstebastelzeit kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.