12 von 12 im Juni

Wisst ihr noch, was ihr am 12. Juni 2014 getan habt? Also - ich hatte noch ein Kleinkind. Mit Windelpopo. Und war an diesem Tag bei einer Pressekonferenz im Ludwigsburger Schloss. Und am 12. Juni 2016?  Hab ich Euch zwölf Dinge gezeigt, die ich an unserem Zuhause liebe. Und letztes Jahr? War ich voller Vorfreude auf unseren Norwegentrip im Sommer. Nur 2015 kann ich Euch nicht genau sagen, was am 12. Juni bei uns los war - da gab's nämlich keine zwölf Bilder vom zwölften Tag des Monats auf dem Blog. Wie schade!



Warum ich Euch das ausgerechnet heute erzähle? Weil heute einer dieser Tage ist, an denen ich ernsthaft überlege, ob ich Euch unsere zwölf Bilder des Tages zeigen soll. Alltag. Nichts als Alltag bekommt ihr heut zu sehen. Stinklangweiligen Alltag. Weil ich heut viel am Schreibtisch saß. Und dazwischen mehr Pflicht- statt Spaßtermine lagen. Aber dann klick ich mich durch unsere alten Beiträge - und dann sehe ich, dass da auch nicht viel mehr los war. Und mir der Rückblick trotzdem ein wohliges Gefühl im Bauch beschert. Somit: Hier kommen sie, unsere zwölf Bilder vom zwölften Tag des Monats.

1) Dienstag ist Sporttag in der Schule: Daher gibt's ne Extraportion Wasser und einen süßen Gruß in die Geheimbox.
2) Auch mit Regentropfen schön: Unser neuer Terrassentisch - und ich feiere ihn gerade so,
weil wir zähe zwölf Wochen auf ihn warten mussten.
3) Breakfast for one: Ich schau dem Fräulein beim futtern zu, leicht fällt mir das nicht, mein Magen knurrt.
4) Immer noch im Einsatz: Das Lätzchen, das ich vor sicherlich mehr als fünf Jahren genäht habe.
Wird allerdings mittlerweile als Serviette benutzt. 

5) #wazifubo = Wartezimmerfußboden: Vorsorge. Großes Blutbild. Was muss, das muss.
6) Jetzt aber: Endlich Frühstück und ab an den Schreibtisch.
7) Pause mit #flashback-Mucke: die fertige Playlist kann sich sogar hören lassen.
8) Wäschefalten oder Nähen? War ja klar, was gewinnt!

9) Da braut sich was zusammen: Hoffentlich schafft es das Fräulein trocken nach Hause.
10) Angekommen: Schnell die Hausaufgaben erledigen.
11) Von wegen Sonne: Das ist eine unserer Esszimmerlampen, so dunkel sind die Wolken draußen. 
12) Dienstags ist Süß-Tag, diese Tradition haben wir aus dem Elternhaus meines Mannes übernommen: 
Es gibt Milchreis. Der übrigens etwas versalzen ist, weil ich nebenher diesen Blogpost getippt habe. 

Jetzt stell ich ne Extra-Portion Zimt-Zucker auf den Tisch, und hoffe, dass die Familie heute keine allzu empfindliche Gaumen hat. Und nachher freu ich mich auf die Blogst-Mädels, die bei Instagram live gehen zum Thema Pinterest. Wer schaut auch zu?

Happy tuesday!













Ich freue mich über Deinen Kommentar
Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf schoenstebastelzeit kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.