Ein Blick zurück 6/18

Im Juni kam ich mir vor wie Codo der Dritte, aus der Sternenmitte. Und? Wer hat sofort eine Melodie im Ohr? Der Refrain des Liedes aus den 80ern passt wunderbar zu meinen vergangenen vier Wochen: Ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt. Codo hat 1983 die Liebe mitgebracht von seinem Himmelsritt. Und ich? Ein paar Augenringe.

Wusstest Du? Der 13. Juni ist der Tag der Nähmaschine. Grund genug für eine kleine Liebeserklärung. 
Um aufzuzählen, was mir alles schlaflose Nächte bereitet hat - im positiven wie im negativen Sinne, musste ich diesen Monat nicht einmal in meinem Tagebuch blättern. Ich konnte die Ereignisse einfach so herunter tippen:

#juni

  • 16 Jahre! Unsere Ehe ist jetzt ein waschechter Teenager! Wahnsinn! Vor 16 Jahren haben wir uns das Ja-Wort gegeben. Vor dem Standesamt. In der Kirche. Danach ein rauschendes Fest gefeiert. Mit einer riesigen Gästeschar. Dagegen fallen unsere Jahrestage echt mau aus. Oder sagen wir lieber pragmatisch. Denn der Alltag ist es doch, der gerockt werden muss. 
  • Endlich ist er da, unser neuer Terrassentisch! Schlappe acht Wochen haben wir auf ihn gewartet, ihm mehrfach hinterher telefoniert, bis er endlich geliefert wurde. Und was soll ich sagen? Aller Ärger verflogen! Und: Für mich ist er nicht nur ein Terrassentisch, für mich ist er auch der beste Fotogrund überhaupt - da komplett weiß! Hehe! 
  • die zwei Einweihungssausen für den neuen Tisch: schallendes Gelächter, volle Bäuche, beschwipste Erwachsene - und Kinder, die bis spät in der Nacht die lockere Atmosphäre ausnutzen, und Peppa Pig in der Dauerschleife auf dem iPad gucken #daslebengeniessen
  • das wohlig warme Gefühl im Bauch, das wir alle Drei immer noch haben, wenn wir an unseren Roadtrip durch Norwegen vergangenen Sommer denken - und das sich ganz intensiv wieder zeigte, als wir kürzlich mit unseren Nachbarn, die sich bald gen Norden aufmachen, noch einmal unsere Route und Stationen durchgegangen sind. 
  • Übernachtungsgäste im Haus: Mal die beste Freundin des kleinen Fräuleins, mal gute Freunde von uns - der Umbau des Dachgeschosses im vergangenen Jahr hat sich mehr als gelohnt, und macht das auch spontan wieder möglich. 
  • die Überraschung von meiner Nähfreundin Conni: weltschönste Reißverschluss-Zipper mit Ring - für ganz viele Lieblingstäschchen aus Wachstuch  
  • der routinemäßige Check-Up beim Arzt, in den ich - eigentlich absolut ohne Grund - immer mit einem mulmigen Gefühl starte, bei dem es aber nahezu nichts zu beanstanden gab. "Etwas mehr Sport, und etwas gesündere Ernährung" führe ich schon immer selbst ins Feld, weil ich ohnehin weiß, dass das leider meine ewigen Baustellen sind. 
  • gegen den Kennzeichnungsblues auf Instagram - generell auf Social Media - angekämpft. Es will mir einfach nicht in Kopf, dass jetzt jeder alles mit WERBUNG kennzeichnen soll, um rechtlich auf der sicheren Seite zu stehen. "Sharing is caring" lautete bislang mein Motto - sowohl hier auf dem Blog als auch auf meinen SocialMediaKanälen. Und jetzt? Soll das alles Werbung sein? Widerspricht allem, was ich jahrelang über Werbung und Kennzeichnung gelernt habe, sowohl im Print als auch online. Und ja - mich nervt das! Eigentlich will ich mir davon den Spaß nicht verderben lassen. Aber ehrlich, das fällt mir gerade verdammt schwer. 
  • ein lustiger Freundinnenabend und der Nachhauseweg im Mondschein
  • der euphorische Start - zumindest von unserer Fan-Seite aus - in die Fußball-Weltmeisterschaft.  Das Mitfiebern bei den Spielen. Und das gemeinsame Traurig-Sein beim Ausscheiden. Aber: Es ist NUR Fußball. Und ich musste laut lachen, bei dieser wunderbar ironischen Lektüre und mal einer etwas anderen Antwort auf die Frage: "Wie geht's weiter?" Wir packen unsere Fußball-Kiste jetzt wieder auf den Dachboden - und freuen uns einfach aufs nächste Turnier! 


Ja, der Juni war wirklich ein Monat im Schnelldurchlauf. Und morgen beginnt er, der Lieblingsmonat des kleinen Fräuleins - denn der Juli ist ihr Geburtstagsmonat. Ihr großer Wunsch: eine Pinata! Selbst gebastelt! Das Krepp-Papier liegt schon parat!

Happy weekend!
Ich freue mich über Deinen Kommentar
Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf schoenstebastelzeit kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.