Posts mit dem Label WM werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label WM werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Jetzt aber: ANPFIFF!

Seit fünf Tagen rollt er, der Ball in Brasilien.
Die Holländer haben die Spanier vom Platz gefegt.
Die Italiener haben ihre üblichen Tore aus dem Nichts geschossen.
Aber so richtig spannend wird's erst heute Abend.
ENDLICH geht's richtig los - für Jogis Jungs und somit auch für uns.
Ja, die ganze Familie von Schneck ist bekennender Turnier-Fußballfan.
Und weil Fußballgucken mit Freunden mehr Spaß macht,
laden wir bei so manchem Deutschlandspiel zu Stadionwurst und Bier ein,
stellen den Fernseher auf die Terrasse und fiebern gemeinsam.

Klar, der Herr von Schneck läuft stilecht im Trikot auf.
Ich bin abergläubisch, und trage meinen Glückshut in schwarz-rot-gold.
Und das kleine Fräulein? Ist dieses Jahr definitiv die schickste von uns allen.


Das erste Mal ein klitzekleines bisschen WM-Bauchkribbeln hatte ich beim letzten Stoffmarkt.
Der war im März, wo noch nirgendwo schwarz-rot-gold dekoriert war,
es noch keine Fußballbrötchen beim Bäcker und Süßigkeiten in Nationalfarben gab.
Da lag er ganz unauffällig auf einem Angebotsstand. Versteckt unter Fischen und Katzen.
Der WM-Stoff für Deutschland. In Blockstreifen. Schwarz. Rot. Gold.

Ich hab' ihn eingepackt, ohne zu wissen, was genau daraus werden sollte.
Je näher jetzt die WM rückte, umso öfters holte ich ihn heraus.
Doch mir fehlte eine gute Kombi. Also online ein bisschen gestöbert.
Und da war er, der perfekte Partner: das klassische Ballmuster in schwarz-weiß.


Das Shirt ist eine "Lina" nach Frau Liebstes (ki-ba-doo). Ewig bin ich um diesen Schnitt rumgeschlichen, hatte irgendwie einen Heidenrespekt vor dem Einsatz und den Puffärmelchen. Aber warum eigentlich? "Einfach machen" - diese Worte hat ein Kollege von mir überm Schreibtisch hängen. Wahre Worte!


Die Knopfleiste ist nichts als Show. Ich hab' einfach einen Streifen gelben Jersey aufgenäht - bevor ich den Einsatz genäht habe. Die Sternchen-Snaps kamen ganz zum Schluss aufs Shirt. Drei Stück. Für jede gewonnene Weltmeisterschaft eines. Und ich sag's Euch: Werden wir Weltmeister, dann kommt ein großer, fetter, goldener Stern mitten auf den Bauch! :-D


Der Rock ist dagegen wirklich ein Ratz-Fatz-Projekt: Genäht nach dem ebook "Kuschelrock" von Rapantinchen. Der Grundstoff ist ein leichter Sommer-Sweat, damit das Fräulein beim Anfeuern und Torjubeln nicht so schwitzen muss. Die Taschen sind aus Jersey.


Was war das für eine Hitze, als wir die Fotos geschossen haben! Luftballons haben wir aufgeblasen. In schwarz, rot und gold. Aber kaum lagen sie in der Sonne, sind sie geplatzt. Hoffentlich gilt nicht dasselbe für unsere WM-Träume.


Was das Outfit angeht, sind wir auf jeden Fall gerüstet für den ersten richtig spannenden Anpfiff!
Ich schwing mich jetzt noch aufs Rad, geh' Stadionwürste kaufen und koche nachher WM-Pudding.
Als Halbzeit-Nervennahrung. Unten Vanille. In der Mitte Erdbeer. Und obenauf Schokolade.
Schwarz-Rot-Gold. Wenn schon, denn schon.

"Die schönsten Tore sind die, bei denen der Ball schön flach oben reingeht",
hat Mehmet Scholl mal gesagt, als er noch für Bayern gespielt hat.
Wie der Ball heut' reingeht, das ist mir eigentlich egal. Hauptsache, er geht rein!

Eure
katja 

PS: Für ein kleines bisschen WM-Stimmung sorgen wir nun einfach auch mal mit einem kleinen Link auf diesen Seiten - allesamt schöne Sammlungen von Kinderkleidung, die nicht jeder hat: Schaut auf jeden Fall mal bei Fräulein Rohmilch vorbei, bei den Meitlisachen und natürlich auch bei Kiddikram. Und weil Frau Locke alle Dinge sammelt, die man unter dem Motto "Fußballfieber" genäht hat, reihen wir uns auch dort noch ein.

Stoffe:
schwarz-rot-gold-jersey / vom Stoffmarkt
fußballstoff schwarz-weiß / dawanda
sommer-sweat / vom stoffmarkt
rotes Bündchen / michas stoffecke
Schnitte:
"lina" von ki-ba-doo / frau liebstes
kuschelrock / rapantinchen