Posts mit dem Label schreibzeit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label schreibzeit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Ich stecke fest: mein Neujahrstief #schreibzeit

Es ist jedes Jahr dasselbe: Im Januar packt mich ein Verräum-Umräum-Aufräum-Aktionismus. Los geht's immer genau dann, wenn der Weihnachtsschmuck in Kisten verstaut und wieder auf dem Dachboden verschwunden ist. So sehr ich diese üppige Dekoration liebe, so sehr freue ich mich im Januar darüber, wenn alles wieder vorbei ist - und diese Klarheit und Reduziertheit wieder Einzug hält im Wohnzimmer. Ich genieße es, wenn einfach NICHTS herumsteht. Höchstens eine Vase mit den ersten Tulpen - ein Luxus im Winter, aber einer, der verdammt gute Laune macht. Dann sitze ich da, in meinem wunderbar luftig-aufgeräumten Wohnzimmer, und beschließe: So muss das jetzt in allen Zimmern werden. Ich fange an zu räumen, zu misten, zu ordnen. Wunderbar befreiend ist das, man wirft wortwörtlich Ballast ab.