Posts mit dem Label vesperkirche werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label vesperkirche werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Backe, backe Kuchen - Blogger tun Gutes

Diese Woche hatte ich ständig Lust auf Kuchen.
Süßes. Gebackenes. Mit ganz viel Schokolade.
Wer war schuld daran? Der Stuttgarter Bloggerstammtisch.
Ich war das erste Mal mit von der Partie - und ein Exot.
Denn ich war die Einzige, die mit der Nähnadel zaubert.
Und nicht mit dem Schneebesen und der Pralinengabel.

Doch irgendwann stand sie im Raum, die Frage an die Back-Ladies:
Was macht ihr eigentlich mit den ganzen Leckereien?
Alles selbst essen? Niemals - die Mädels sind alle schlank und rank.
"Andere glücklich damit machen", lautet hingegen die Devise.
Die Familie, Freunde, Kollegen, Kommilitonen. 


Mich hat die Frage die ganze Woche über nicht losgelassen. 
Denn wie wäre es, wenn man mit dem Kuchen mal denen Freude macht,
die sonst selten in den Genuss eines selbst gebackenen Kuchens kommen?

Gesagt, getan. Und bei der Vesperkirche in Ludwigsburg angerufen.
Seit heute hat sie wieder in der Friedenskirche geöffnet,
und bietet armen Menschen das, was ihnen sonst kaum möglich ist:
Gemütlich essen gehen, mit vielen Menschen an einer Tafel sitzen, genießen.
Für 1,50 Euro bekommt man in der Friedenskirche nicht nur eine warme Mahlzeit,
sondern auch noch ein Stückchen Kuchen. Am liebsten selbst gebackenen.
Denn: "Für die Menschen, die in die Vesperkirche kommen, ist es oft lange her,
dass jemand für sie gebacken hat", sagt Bärbel Albrecht vom Organisationsteam.

Bis zu 500 Menschen speisen täglich in der Ludwigsburger Friedenskirche.
Das heißt: Täglich werden zwischen 35 und 40 Kuchen benötigt.
Na, wenn das keine Aufgabe für das schwäbische Bloggerland ist!


Ich mache den Anfang - und bringe diese Woche ein ganzes Blech voll Käsekuchenglück vorbei.
Und werfe nun einfach mal einen Stein ins Wasser, und hoffe, dass er weite Kreise zieht.

Macht mit! Heizt den Ofen an! Teilt Freude! 
Und backt einen Kuchen für die Vesperkirche in Ludwigsburg!

Ein paar klitzekleine Spielregeln gibt es dabei zu beachten:
Um nicht an einem Tag zehn und am anderen Tag 60 Kuchen zu haben,
hat die Vesperkirche Ludwigsburg eine Kuchen-Hotline eingerichtet:
Unter der Telefonnummer (0176) 75215057 erreicht ihr Ute Marquart.
Mit ihr sprecht ihr ab, an welchem Tag ihr spenden möchtet.
Wichtig zu wissen ist: Kuchen können nur zwischen 10 und 11.30 Uhr abgegeben werden.

Worauf die Organisatoren der Vesperkirche besonders hinweisen:
  • Der Kuchen sollte durchgebacken sein - also Finger weg von rohem Eiweiß oder Schokokuchen mit weichem Kern, das sieht der Wirtschaftskontrolldienst gar nicht gern
  • Dasselbe gilt für Sahnetorten. Da die Vesperkirche für die Menge an Kuchen keine Kühlmöglichkeiten hat, bitte ein anderes Rezept wählen. Aber es gibt so viele leckere Möglichkeiten - Obstkuchen, Käsekuchen, Rührkuchen, Hefekuchen, Streuselkuchen.
  • Kein Alkohol - auch kein Aroma. Schlichtweg deshalb, weil manche Menschen jahrelang gegen Alkoholprobleme gekämpft haben, trocken sind, und nun ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte reicht, um rückfällig zu werden. 

**** EDIT: Die Aktion lief 2014 - verlinkt werden kann nicht mehr. Aber gebacken natürlich. ****

Frei nach dem Motto "Tue Gutes und rede darüber"gibt es natürlich auch eine Linkliste.
Sprich: Schreib über Deinen Vesperkirchen-Kuchen! Berichte in Deinem Blog - egal ob Du normalerweise nähst, schraubst, schreibst, liest, oder über irgendetwas anderes bloggst - warum Du gerade diesen und keinen anderen Kuchen gebacken hast! Natürlich freue ich mich auch, wenn Du verrätst, was Dich dazu motiviert hat, bei der Aktion mitzumachen! Und dann trage Dich und Deinen Beitrag in die Linkliste unten ein. Ich werde sie bis Mittwoch einrichten, und dann bis zum 2. März - bis zum Ende der Vesperkirche - geöffnet lassen.

Auch wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr teilnehmen.
Du bist nur bei Facebook? Prima! Dann berichte dort über Deinen Vesperkirchen-Kuchen.
Gerne darfst Du das Bild auch direkt auf die schoenstebastelzeit-Seite posten.
Du findest sie mit einem klick --> HIER!

Nicht zuletzt könnt ihr natürlich auch fleißig bei Instagram über die Aktion berichten,
und auch dort Euren gespendeten Kuchen zeigen. Der Hit wären Fotos von Euch mit Eurem Kuchen bei der Abgabe in der Friedenskirche. Benutzt dafür einfach die folgenden beiden Hashtags: #kuchenfuerdievesperkirche oder #bloggerbackenkuchenfuerlb

Also, schwingt die Schneebesen! Schmeißt die Rührgeräte an! Und rührt die Werbetrommel!
Backen macht Freude - für einen guten Zweck gleich doppelt!


Ich halte Euch natürlich über die Aktion auf dem Laufenden! Auf allen Kanälen!
Und werfe nun mit einem dicken PLUMPS meinen Stein ins Wasser!
Lasst ihn Kreise ziehen!

Eure

katja

PS: Ihr habt noch Fragen? Dann schreibt mir einfach eine Mail an
bloggerbackenkuchen@schoenstebastelzeit.de